mJA-VR: SG JHA/Ottersweier/Grossweier – ASV Ottenhöfen

WBO Handball, Jugend, SG JHA/TSO/TuS Kommentar hinterlassen

In Spiel drei der Ottenhöfen-Spiele, war unsere A-Jugend gefordert. Ohne Niko Hertweck und Aaron Falk fiel bis auf Nico Doll der gesamte Rückraum aus. Diese Lücken wurden durch Henning, Luka, der seinen ersten Einsatz in der A-Jugend hatte, sowie dem direkt aus dem Urlaub angereisten Marco aufgefüllt. Da der Angriff ohne Aaron und Nico nicht über die gewohnte Durchschlagskraft verfügte, sollte das Spiel über die sonst etwas vernachlässigte Abwehr gewonnen werden. Mit einer defensiven Ausrichtung sollte dies auch gelingen. Die sehr wendigen Gegner konnten so auf Distanz gehalten werden. Dennis im Tor erwies sich diesmal deutlich verbessert als in der Hinrunden Begegnung und hielt was zu halten war. Im Angriff erwischte Maxi einen „Sahne Tag“. Druckvoll und dynamisch brachte er die gegnerische Abwehr zur Verzweiflung. Bis zum Halbzeitstand von 15:11 hatte er den Ball schon 9 Mal im gegnerischen Tor untergebracht. Im zweiten Durchgang konnte unsere SG den Abstand aufrecht halten, es zeigte sich aber dass die Angriffsleistung nicht mehr die Qualität von Durchgang eins aufwies. Es häuften sich technische Fehler mit zum Teil überhasteten Abschlüssen die den Gegner wieder auf Schlagdistanz brachten. Beim 20:18 in der 53. Spielminute waren die Achertäler dann plötzlich bis auf zwei Tore an der SG dran. Eine 2-Minuten Strafe und mit zwei Toren unserer B-Jugendlichen, Henning und Marco, machte unsere SG den berühmten Sack zu. Mit dem 23:20 Sieg blieben die Punkte beim Tabellenführer. Respekt an den Gast, der sich immer wieder in die Partie zurückkämpfte, nie aufgegeben hat, und so für ein spannendes A-Jugend-Derby gesorgt hat.

SG: Henning Falk 2, Marco Strack 2, Vincens Uibel 1, Luka Varga 1, Nico Doll 4, Maximilian Steinel 11, Simon Schäfer 1, David Kreuz, Fabian Straub, Dennis Bauer

rf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.