Platzhalter Männer 1

Männer I: Spannendes Heimspieg gegen HSG Ortenau-Süd

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball – Landesliga: TS Ottersweier – HSG Ortenau-Süd (Samstag, 20:00 Uhr)

In ihrem nächsten Heimspiel empfängt die Turnerschaft die Spielgemeinschaft aus dem südlichen Ortenau. Nach dem Aufstieg in der vorvorletzten Saison musste die Spielgemeinschaft aus Seelbach, Sulz und Mietersheim postwendend zurück in die Landesliga antreten. In einem spannenden Fernduell um den Relegationsplatz unterlag die HSG knapp der SG Kappelwindeck/Steinbach, die bekannterweise die Relegationsrunde gegen Ottenhöfen für sich entscheiden konnte.
So ging die Mannschaft von Trainer Aurelijus Steponavicius zwangsläufig als Mitfavorit in die Landesligasaison. Daran gemessen läuft die aktuelle Saison nicht ganz wunschgemäß. Zumindest die Niederlagen gegen die Reserven des HGW Hofweier und des TuS Schutterwald waren vor der Saison wahrscheinlich nicht eingeplant. Dennoch ist man in der vorderen Hälfte der Landesligatabelle zu finden und in der sehr ausgeglichenen Klasse ist noch alles möglich.
Die TSO ging am vergangenen Wochenende beim Gastspiel in Willstätt personell „auf dem Zahnfleisch“. Siggi Oser musste auf Max Hirtz, Adrian Metzinger und Gabriel Moser verzichten. Dieser Aderlass konnte man gegen die hochgehandelte HSG Hanauerland nicht kompensieren und unterlag am Ende deutlich.
Ob es personell gegen die HSG Ortenau-Süd wesentlich besser aussieht, wird sich noch zeigen. Doch zumindest ist es ein Heimspiel und vor eigenem Publikum will man sich nach Kräften wehren. Dass dies auch zu Erfolgen führen kann, zeigte das letzte Heimspiel gegen den ASV Ottenhöfen, als mit Manuel Moser und Adrian Metzinger auch schon zwei Stammspieler nicht zur Verfügung standen.
Deshalb kann sich das Ottersweierer Publikum auf eine bedingungslos kämpfende TSO-Truppe gefasst machen. Wenn dann auch noch eine ansprechende spielerische Leistung aufs Parkett gebracht wird, dann könnte es ein sehr enges Spiel werden, so eng wie Heimspiele der letzten Jahren gegen die HSG immer waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.