Erstes Heimturnier der F-Jugend Saison 2019/2020

WBO Handball, Jugend, SG Ottersweier/Großweier Kommentar hinterlassen

Vergangenes Wochenende fand das erste Heimturnier unserer zwei F-Jugendmannschaften statt. Dabei begann unsere jüngere Mannschaft Ottersweier/Großweier 3 Jahrgang 2012. Unsere Gegner waren die Mannschaften von HR Rastatt/Niederbühl 2, SG Muggensturm/Kuppenheim 2 und SG Freudenstadt/Baiersbronn 2.
Bei ihrem zweiten Turnier in dieser Saison ist es für die Kleinen natürlich nicht so einfach. Teils müssen sie sich noch an die Spielform gewöhnen und zum anderen Teil müssen sie sich gegen größere und schon teilweise spielerisch gute Gegner durchsetzen. Dafür braucht man anfangs schon noch etwas Zeit, aber jedes Turnier bringt sie ein ganzes Stück weiter. So hatten unsere Jungs und Mädels im ersten Spiel gegen Rastatt/Niederbühl leider keine Chance.
Im zweiten Spiel zeigte sich dann der erste schöne Erfolg mit einem Sieg gegen Muggensturm/Kuppenheim 2. Das dritte Spiel gegen Freudenstadt/Baiersbronn war etwas ausgeglichener, wobei unsere Spieler und Spielerinnen leider ihre Torchancen nicht nutzen konnten. Das heißt im Training daran anschließen, um Errungenes weiter zu festigen. So kann man von Turnier zu Turnier die Fortschritte erkennen und darauf aufbauen.

Die Spielergebnisse lauteten:
Ottersweier/Großweier 3 – HR Rastatt/Niederbühl 2 2:27
Ottersweier/Großweier 3 – SG Muggensturm/Kuppenheim 2 16:6
Ottersweier/Großweier 3 – SG Freudenstadt/Baiersbronn 2 3:9

Spieler: Noah Back, Leopold Berger, Noah Engelmeier, Hannah Dinger, Imma Klumpp, Theodora Klumpp, Elli Knopf, Mara Kopf, Julian Maigatter, Max Maurath

Turnier SG Ottersweier/Großweier 2 Jahrgang 2011

Hier kamen die Mannschaften SG Kappelwindeck/Steinbach 4, HSG Murg und Panthers Gaggenau 2 nach Ottersweier. Auch bei unseren älteren Jahrgang war es ebenfalls das zweite Turnier in dieser Saison.
Das erste Spiel gegen Kappelwindeck/Steinbach war ziemlich ausgeglichen und konnte zum Auftakt gewonnen werden. Beim zweiten Spiel gegen die HSG Murg warfen wir zwar das erste Tor, kamen aber dann ins Hintertreffen, sodass die HSG Murg die meiste Spielzeit führte. Das lag vor allem an unserer Chancenauswertung. Erst gegen Ende der Spielzeit glichen wir aus, wobei die HSG Murg gleich wieder in Führung ging. Unsere Jungs und Mädels hielten dagegen und glichen wieder zum Unentschieden aus. Die HSG Murg nutzte ihre Chancen im Angriff nicht, sodass wir mit 12: 11 in Führung gehen konnten. Kurz vor dem Ende ging es hin und her, aber keiner der beiden Mannschaften konnte den Ball im Tor unterbringen, sodass wir dann mit den Spielstand von 12:11, einen Sieg heimbringen konnten. An Spannung war dieses Spiel nicht zu toppen, sodass man beiden Mannschaften ein Riesenkompliment aussprechen muss.
In unserem letzten Turnierspiel trafen wir auf Panthers Gaggenau 2. Hier verschlief dann unsere Mannschaft den kompletten Start, sodass die Gaggenauer Tor um Tor erzielten und von 2:5 in der zweiten Spielzeithälfte auf 4:11 erhöhten. Unsere Jungs und Mädels gaben aber nicht auf und kämpften sich auf ein 8:12 wieder heran. Gaggenau hielt dagegen, sodass wir leider mit 9:15 verloren.

Die Spielergebnisse lauteten:
Ottersweier/Großweier 2 – SG Kappelwindeck/Steinbach 4 12:7
Ottersweier/Großweier 2 – HSG Murg 12:11
Ottersweier/Großweier 2 – Panthers Gaggenau 2 11:15

Spieler:
Felix Audörsch, Ronja Bauer, Jacub Gryc, Leo König, Max Meffle, Paula Maquerhua, Immanuel Schupp, Jakob Seiler, Maximilian Weiser

Es hat allen Spielerinnen und Spielern bei beiden Turnieren einen Riesenspaß gemacht, nicht nur vor eigenem Publikum sondern vor Mama, Papa, Oma, Opa, Tante und anderen Familienangehörigen zu spielen, was das Publikum mit Anfeuerungsrufe und Applaus belohnte.
Wir möchten uns auch ganz herzlich für die Unterstützung bei den Eltern beider Mannschaften nicht nur für die Bewirtung sondern auch für die leckeren Kuchen und für die Hilfe bei dem Auf- und Abbau bedanken. Die Zuschauer waren ein tolles Publikum und fieberten bei den mitunter auch sehr knappen Spielen mit. Wir freuen uns natürlich bei den weiteren Turnieren wieder auf jede Unterstützung. Ebenso ein Dankeschön an die Seniorenmannschaften, die auch bei Auf- und Abbau halfen und Schiedsrichter stellten. Auch an Lorena, die uns auf der Spielerbank unterstützte.
Unser zweites Heimturnier findet am 01.02.2020 statt, worauf wir uns natürlich heute schon freuen. Wir hoffen, dass wir dann genauso wieder so tolle Unterstützung in jeder Beziehung bekommen.

Das Trainerteam:
Verona Krumpolt, Tatiana Ruh, Magnus Falk und Henning Falk

VK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.