platzhalter_frauen1

F-BWOL: Rückrundenstart der Kellerkinder

WBO Archiv Handball Kommentar hinterlassen

TS Ottersweier – SG Nußloch (Sonntag, 17:00 Uhr)

Neues Jahr, neues Glück. Für die TS Ottersweier geht es nach der wenig erfolgreichen Hinrunde darum, endlich zu zeigen, dass Sie auch Spiele gewinnen kann. Erste Gelegenheit hierfür bietet die SG Nußloch.
Ähnlich wie die Turnerschaft, so blieb auch die SG hinter den Erwartungen zurück. Außer dem Sieg gegen Ottersweier konnte Nußloch nur noch einen Punkt holen, diesen im Heimspiel gegen die FSG Donzdorf/Geislingen.
So ist das erste Spiel der Rückrunde ein Spiel der beiden Tabellenschlusslichter. Beide Mannschaften werden mächtig punkten müssen, wenn sie den erhofften Klassenerhalt doch noch anpeilen wollen. Dabei käme eine Niederlage für die Turnerschaft schon fast dem reißen des letzten Strohhalms gleich. Realistisch wäre dies aber ohnehin nur noch, wenn es ähnliche Umstände wie in der Vorsaison gäbe, was nach aktuellem Stand wohl nicht zu erwarten ist.
Die Winterpause war für beide Mannschaften äußerst kurz. Praktisch keine Zeit zum Abschalten. So ist dann auch die Vorbereitungszeit auch etwas kurz geraten. Man darf gespannt sein wie beiden Mannschaften dennoch die Zeit genutzt haben und sich zum Rückrundenstart präsentieren.
Nußloch darf sicher auf die bewehrten Dienste von Katharina Heilmann im Tor vertrauen. Sie machte schon oft gerade den Spielerinnen der Turnerschaft das Leben schwer. Mit Tara Beckenbach und Marie Joerg gibt es zwei Spielerinnen, die sich immer wieder als sehr treffsicher erwiesen haben. Auch diese Erfahrung musste TSO beim Hinspiel gemacht, als sie mit 36:26 mehr als deutlich den Kürzeren gezogen hatte.
Das damalige Ergebnis gibt immer noch et-was Anlass zum Staunen, denn der über-zeugende Sieg von Nußloch hätte eigentlich erwarten lassen können, dass die Nordbadenerinnen nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben würden.
Nun stecken beide Teams dick drin im Kampf um den Klassenerhalt. Vermutlich kämpfen beide Mannschaften vergebens. Doch dar-über wird man sich noch keine weiteren Gedanken machen wollen. Jetzt gilt es das Spiel abzuwarten und zu schauen welches Team besser in die Rückrunde startet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.