platzhalter_frauen1

F-BWOL: Hinrunde ohne Punkte

WBO Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

SF Schwaikheim – TS Ottersweier 34:25 (16:12)

Die erhoffte Trendwende blieb für die Turnerschaft Ottersweier auch in Schwaikheim aus. Im dreizehnten Spiel gab es die dreizehnte Niederlage. Mit 34:25 fiel diese auch noch relativ deutlich aus.
Drei schnelle Angriffe führten zu einem schnellen 3:0 der Gastgeberinnen. Jill Rohe und Julia Waßmer konnten aber noch in der fünften Minute den 3:2 Anschluss für die Gäste erzielen. Erneut setzten sich aber die Sportfreunde ab. Hier gab Annika Luckert eine erste Kostprobe ihres Könnens. Viele, für Ottersweier zu viele, sollten folgen. Elena Metzinger und Jasmin Gutenkunst schaffte erneut den Anschluss. Leider war für die Rechtsaußen kurz darauf Schluss. Sie schied mit einer Fußverletzung aus.
Elena Metzinger und Julia Waßmer führten die TSO bis zur zwanzigsten Minute zum Ausgleich und auch zu 9:10 Führung. Dies war allerdings die einzige Führung im ganzen Spiel für die Gäste und hatte nur etwas mehr als dreißig Sekunden Bestand. Danach übernahm Schwaikheim wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen und baute bis zur Pause eine Vier-Tore-Führung auf. Beim Stand von 16:12 wurden die Seiten gewechselt.
In Hälfte fehlte Ottersweier der Zug zum Tor und auch etwas das Glück im Abschluss. Während der Aufsteiger die meisten Torchancen nutzen konnte, das ein oder andere Mal auch durch aus mit Glück, blieb dies Ottersweier verwehrt. Zu oft war die Torbegrenzung im Weg und verhinderte so einige mögliche Tore.
Die Gastgeberinnen setzen sich Stück für Stück ab. Bald waren es sechs Tore Differenz, bald acht und gegen Ende dann auch zehn. Die Turnerschaft konnte in der Abwehr die Schotten nicht mehr so dicht machen und Schwaikheim glänzte mit gefälligem Angriffsspiel.
Nicht ganz ohne Einfluss auf das Spiel war allerdings das Verhängen von progressiven Strafen. Während Ottersweier selten über die Stränge schlug, bekamen die Gäste doch fast immer die Quittung für ihr Fehlverhalten. Auf der anderen Seite hatten massive Missgriffe nur selten Konsequenzen.
Ob hier eine ausgewogenere Bestraffung Einfluss auf den tatsächlichen Sieger gehabt hätte ist freilich nur Spekulation, doch ganz sicher wäre das Spiel vor allem in der zweiten Hälfte nicht so einseitig verlaufen und die Tordifferenz wäre ganz sicher deutlich freundlicher für die Gäste ausgefallen.
Unter dem Streich bleibt eine bescheidene Vorrunde, in der die TS Ottersweier die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Nach einer kurzen Weihnachtspause heißt es dann für die Mannschaft von Heiderose Oser erneut anzugreifen um in der Rückrunde doch noch einige Punkte einheimsen zu können.

Für Schwaikheim: Kirsch (TW), Maric, Pohlen (3), Lisa Feßmann (7), S. Eggstein (1), Schwender (1), Erger (3), Müller (TW), Luckert (16/7), Kreißig, Stimmler (1), J. Eggstein (1), Gruber, Ettingshausen (1)
Für Ottersweier: Fieser (TW), Kneer (3), Waßmer (7), Gutenkunst (1), Burger (TW), Schmälzle, Strauß, Metzinger (8/3), Pfliehinger (2), Pfeifer (1), Rohe (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.