mJC-SBL: JHA-Baden – HSG Hanauerland

WBO Handball, JHA Baden, Jugend Kommentar hinterlassen

Nach dem Krimi am letzten Wochenende gegen die SG Ottenheim/Altenheim hatte unsere JHA C-Jugend Heimrecht gegen den Tabellensechsten, die HSG Hanauerland. Leider hatte sich Nils, der Rückraum Rechts der JHA, am Samstag bei der B-Jugend schwer an der Hand verletzt, und fällt nun einige Wochen aus. Von den ersten Minuten an war die JHA-Sieben hochkonzentriert. Die Angriffsbemühungen der Gäste verpufften meist schon an der Sechsmeterlinie und was dennoch durch die Abwehr kam wurde eine sichere Beute von Maxim im Tor der JHA. Im Angriff spielte man sehr diszipliniert und setzte den Gegner so lange unter Druck bis sich Fehler einschlichen und diese konsequent genutzt wurden. Der Halbzeitstand von 23:5 Toren für die JHA-Baden spiegelt die Überlegenheit der Jungs von Kalman wieder. Eigentlich war da schon klar, dass der Gegner aus den Vereinen Willstätt und Kehl chancenlos gegen die JHA Jungs waren. In der zweiten Halbzeit hielt Jan den Kasten genau so sauber wie in Hälfte eins und so war auch der Sieg für die JHA–Baden hoch verdient. Mit 47:15 Toren wurde ein an diesem Tag total überforderter Gast nach Hause geschickt. Nun kommt es am nächsten Sonntag zum Spitzenspiel in Steinbach wenn unser Team mit 8:0 Punkten gegen den Tabellenzweiten, die SG Kappelwindeck/Steinbach (8:2) antritt.

JHA: Jan, Maxim Tor, Niklas Johannes Kunz 4, Luis Klingler 5, Rico Kiefer 6, Jonathan Huber 4, Marvin Ludwig 11, Davi Hieke 2, Kai Leimgruber 6, Marius Kaltenbach 2, Patrick Sandelmann 7
rf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.