mJB-SBL: JHA Baden – SG Baden-Baden/Sandweier

WBO Handball, JHA Baden, Jugend Kommentar hinterlassen

Gegen den Tabellenletzten brauchten die Jungs von Yannik Bischof eine Anlaufzeit von acht Minuten um in den richtigen Rhythmus zu kommen. Bis dahin gestalteten die Kuhrstädter die Partie durchaus auf Augenhöhe. Doch nach dem 7:7 durch Henning war der Bann gebrochen. Nun lies Nico zwei weitere Treffer folgen und die Baden-Badener Mannschaft wurde fortan auf Distanz gehalten. Ohne großen Glanz gelang es der JHA-Sieben sich vom Gegner ab zu setzen. Irgendwie war die sonst übliche Leichtigkeit nicht vorhanden. Bis zur Halbzeit hielten die den Abstand auf sieben Treffer, und mit 22:25 Toren wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit machte dann die JHA den sprichwörtlichen Sack zu. Im Tor bekam nun Maxim, unser C-Jugend Torhüter der die verhinderten Stammkräfte sehr gut ersetzte, seinen alten Clubkollegen Felix Pflüger (8) besser in den Griff. Gegenstöße und ein starke Rückraumachse brachten in der 33. Minute die ersten 10-Tore-Vorsprung. Fortan war es eine klare Angelegenheit für die Heimmannschaft und mit 41:28 wurde auch ein in dieser Höhe verdienter Sieg in der Sinzheimer Fremersberghalle gefeiert.

Ricardo Rosales 6,Luca Varga 3, Marvin Ludwig, Luis Klingler 2, Timo Wetzel 2, Nikola Knörr 1, Fabio Rosatti, Niko Funk 13, Henning Falk 7, Marco Strack 7, im Tor Maxim Bossert

rf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.