mJB-SBL: JHA Baden – JSG Suctro

WBO Handball, JHA Baden, Jugend Kommentar hinterlassen

Endlich, alle Mann wieder an Bord war der erste Gedanke als sich die B-Jungs der JHA aufwärmten. Doch zu früh gefreut beim Aufwärmen holte das Verletzungspech die JHA sieben wieder ein. Bei einem Sturz fiel Nils so unglücklich, dass er sich das Handgelenk brach und nun wohl längere Zeit der B aber vor allem der C-Jugend nicht zur Verfügung stehen wird.
Konzentriert begann unsere Mannschaft ihr Angriffsspiel aufzuziehen. Timo, Henning und zwei mal Nico stellten gleich einen 4:0 Vorsprung her, ehe der JSG Suctro (der Name bezieht sich auf den Namen Schutter) der erste Treffer gelang. Doch es war kein Aufbruch um die Partie offen zu gestalten, im Gegenteil die JHA Jungs konnten ihren Vorsprung weiter ausbauen. Über die Spielstände 10:4, 14:7 wurden beim 16:11 die Seiten gewechselt. In Hälfte zwei wollte sich die SG aus den Vereinen Schuttern, Hugsweier, Lahr, Friesenheim und Schutterzell gegen die drohende Niederlage stemmen. Leider wurde hier der körperliche Einsatz des Öfteren übertrieben. Immer wieder wurden, die körperlich unterlegenen JHA Spieler, unsanft von den Beinen geholt. Diese Spielweise führte logischerweise zu sieben Zwei-Minuten-Strafen und einer Disqualifikation in der letzten Spielminute. Die Heimmannschaft ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und behielt die Punkte in der eigenen Halle. Der wiedergenesene Nico Funk brachte es auf 13 Tore, und bereitete auch einen von Henning verwandelten Kempa vor. Alles in allem hat sich die Mannschaft gegen einen unbequemen Gegner behauptet und wieder nach zwei Niederlagen, in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Richard Höss, Nils Ackermann, Luka Varga 2, Ricardo Rosales 5,Marvin Ludwig 4, Luis Klingler 1, Nikola Knörr 1, Timo Wetzel 1,Nico Funk 13, Jan Gjerkes. Henning Falk 6, Fabio Rosatti 1
rf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.