Platzhalter Männer 1

Männer I: TSO kommt nicht vom Fleck

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball – Landesliga: HR Rastatt/Niederbühl – TS Ottersweier 32:29 (16:15)

Die TSO kommt in dieser Saison einfach nicht vom Fleck. Dennoch war man in Niederbühl keineswegs chancenlos, sondern hätte mit etwas mehr Spielglück in der entscheidenden Phase gut und gerne auch als Sieger den Platz verlassen können.
Das Bezirksderby war von der ersten Minute an ein spannendes Spiel. Den besseren Start erwischten zwar die Gastgeber (5:2), doch bereits nach acht Minuten gelang der Turnerschaft der Ausgleich zum 5:5. Ähnliches ereignete sich zwischen der 10. Und 18. Minute. Zunächst zog Rastatt/Niederbühl auf 10:6 davon, ehe die TSO wieder zum 10:10 ausgleichen konnte. Fortan setzte sich bis in die Schlussphase kein Team mehr deutlicher ab.
Hingegen war es für die TSO Max Hirtz, der seinem Team nach 20 Minuten zur 11:13-Führung  verhalf. Doch auch diese Führung hielt nicht lange, denn bis zum Seitenwechsel hatte die Handballregion das Spiel erneut gedreht.
In der zweiten Hälfte legte zunächst die Mannschaft von Michael Pigac vor (21:19), ehe die TSO wieder mit 21:22 die Führung übernahm. Nach einer erneuten Führung für die Gastgeber sorgte zunächst zehn Minuten vor Ende Gabriel Moser für den 26:26 Ausgleich, ehe Aaron Falk sein Team sieben Minuten vor Ende sogar wieder Front brachte. Turbulente Schlussminuten brachten dann aber die Hausherren mit 30:27 (59.) in Front, die damit für die Entscheidung sorgten.

HR Rastatt/Niederbühl: Steinhardt, Amann; Deck, Schiff (2), Pablo Djuric (1), Fahrländer (14/7), Kühn, Stopper, Collet, Eisele (5), Schweitzer, Behrendt (1), Pütsch (2), Marko Djuric (7)
TS Ottersweier: Prsklo, Dempfle; Misetic (3), Marco Falk, Kiesewalter (1), Manuel Moser (5), Paul Hirtz, Bilic, Max Hirtz (5/1), Schrempp (4/2), Autenrieth, Metzinger (5), Gabriel Moser (3), Aaron Falk (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.