Platzhalter Männer 1

Männer 1: Zwei Punkte nach intensivem Spiel

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball – Landesliga: TS Ottersweier – ASV Ottenhöfen 29:26 (16:12)

Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt zum Derby antreten. Während die Gäste aus Ottenhöfen unter anderem auf ihren Torjäger Michael Wagner verzichten mussten, fehlten bei der TSO Manuel  Moser und Luis Hörth.
Bei der TSO kam im Verlauf des Spiels noch erschwerend dazu, dass man noch in der ersten Halbzeit auf Manuel Hartmann, sehr früh in der zweiten Halbzeit schließlich auf Mike Kiesewalter verzichten musste. Beide wurden von den Schiedsrichtern mit einer roten Karte des Feldes verwiesen.
Das Derby begann allerdings recht unspektakulär mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Die TSO ging 2:0 und nach dem 2:2-Ausgleich alsbald 4:2 in Führung. Diese hauchdünne Führung behauptete die Knopf-Sieben bis zum 9:8 in der 16. Spielminute. Unter anderem der heute sehr starke Max Hirtz sorgte in den folgenden Minuten für die erste beruhigendere TSO-Führung. Mit einem Vier-Tore-Vorsprung ging es schließlich auch in die Pause. Alles schien auf einen TSO-Erfolg hinzudeuten.
Doch nach dem Seitenwechsel war die TSO mental noch nicht auf dem Feld, ehe die ASV-Akteure bereits die Wende zum 16:17 geschafft haben.
Doch die TSO ließ sich in dieser Phase die Butter nicht komplett vom Brot nehmen und ging erneut 18:17 und 19:18 in Führung. Es folgte die Disqualifikation gegen Mike Kiesewalter und der TSO-Rückraum war weiter ausgedünnt. A-Jugendspieler Matthias Schrempp musste nun in die Verantwortung und agierte von nun an auf der linken Rückraumposition.
Mannschaft und Fans fühlten sich sichtlich benachteiligt von der zweiten roten Karte. Deshalb ging danach auch ein gefühlter Ruck durch die Ottersweierer Sporthalle. Die Zuschauer standen nun wie eine Wand hinter ihrer Mannschaft und der Mannschaft selbst merkte man nun den unbedingten Siegeswillen an. Doch auch die Gäste wollten der TSO die Punkte nicht kampflos überlassen und so entwickelte sich in den letzten 20 Minuten ein sehr intensives, körperbetontes und spannendes Spiel. Die TSO erhöhte auf 23:20, ehe Ottenhöfen wieder zum 24:23-Anschluss kam. Wieder erhöhte die TSO auf 26:23 und nun ließ ein starker Stephan Gaiser im TSO-Gehäuse fast gar nichts mehr zu. Trotzdem zitterte sich die TSO in den Schlussminuten bei offener Manndeckung des Gegners letztlich zu einem verdienten Sieg.

TS Ottersweier: Gaiser, Michael Schrempp; Reimann, Kiesewalter (2), Paul Hirtz (3), Rohe, Max Hirtz (8), Matthias Schrempp (2/1), Hartmann (1), Metzinger (8), Moser (1), Janko, Leppert (4/1)
ASV Ottenhöfen: Doll, Armbruster; Roman Schmälzle (2), Blank, Fabian Schnurr (1/1), Manuel Schnurr (14/6), Steimle (1), Horn, Vogt (2), Münz (2), Philipp Schmälzle (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.