Männer 1: TSO behält in gutem Derby die Oberhand

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball- Landesliga: TS Ottersweier – TuS Großweier 33:30 (16:15)

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein sehr unterhaltsames und weitgehend spannendes Derby, welchem durchaus gutes Landesliganiveau bescheinigt werden kann. Im Duell der beiden SG-Partner behielt erstmals seit Herbst 2014 die TSO wieder einmal die Oberhand. Die Knopf-Sieben machte an diesem Abend den frischeren und handlungsschnelleren Eindruck. Außerdem entschied TSO-Keeper Stephan Gaiser entgegen der letzten Derbys diesmal das Torhüterduell für sich.
Dennoch sahen die Anhänger beider Mannschaften im ersten Spielabschnitt ein sehr ausgeglichenes Lokalderby. Zwar legte die TSO in der Anfangsphase immer wieder ein Tor vor, mit dem 7:8 (14.) gelang aber auch dem TuS die erste Führung. Die Hausherren hatten große Schwierigkeiten, Großweiers Rückraumspieler Edi Barisas in den Griff zu bekommen, während man nach vorne hin über geduldiges Spiel und viel Druck aus dem Rückraum von Mike Kiesewalter und Manuel Moser immer wieder zu schönen Torerfolgen kam. In der Anfangsphase feierte auch Chrissi Spinner nach langer Verletzungspause sein Comeback und erzielte per Siebenmeter zum 6:4 sein erstes Saisontor.
Spinner war es auch, der in der Schlussphase der ersten Hälfte mit einer engeren Deckung gegen Barisas diesen besser in den Griff bekommen sollte. Folglich gelang es den Hausherren kurz vor der Pause zum 16:14 erstmals mit zwei Toren Vorsprung in Führung zu gehen. Großweier konterte aber noch einmal vor der Pause zum Anschlusstreffer.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren noch einmal das Tempo und nutzte Ballgewinne in der offensiv ausgerichteten Abwehr um zu Tempogegenstoßerfolgen zu kommen. Mit diesem Mittel erhöhte die Knopf-Sieben bald auf 18:15 und 20:16. Wirklich abschütteln ließ sich der TuS aber nicht und kämpfte weiterhin verbissen um den Anschluss. Tim Hodapp nutzte nun den sich bietenden Raum besser und brachte die TSO weiter in Bedrängnis. Diese blieb aber die insgesamt bessere Mannschaft und verteidigte ebenso verbissen ihren Vorsprung. Nach dem 24:19 (43.) pendelte die Führung stets zwischen vier und fünf Toren, lediglich beim 27:21 (47.) gelang einmalig ein Sechs-Tore-Vorsprung. Die Abwehr stand bis vier Minuten vor Schluss weiterhin gut, sodass man mit dem 31:26 für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte. Doch der hartnäckige TuS Großweier nutzte nun große Nachlässigkeiten in der TSO-Defensive und verkürzte tatsächlich noch einmal auf 32:30. Doch dann behielten die Hausherren doch noch die Nerven und sicherten sich einen verdienten Derbysieg.

TS Ottersweier: Michael Schrempp, Gaiser; Kiesewalter (8), Moser (7), Paul Hirtz (1), Rohe, Max Hirtz (3), Matthias Schrempp (1), Autenrieth (1), Spinner (9/6), Janko (1), Leppert (3)
TuS Großweier: Fuchs, Zowislo; Helm, Barisas (11/2), Bleeke (1), Hodapp (8/1), Madlinger, Strack (1), Lehmann (3), Huber, Behrle (6/2), Ferber, Kepes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.