Männer 1: Bittere Heimniederlage im Kellerduell

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball- Landesliga: TS Ottersweier – HGW Hofweier II 29:31 (19:16)

Eine bittere Heimniederlage kassierte die TS Ottersweier im Kellerduell gegen die Reserve des HGW Hofweier.
Bereits im ersten Spielabschnitt zeichnete sich ab, dass die TSO-Abwehr an diesem Abend einfach nicht konzentriert und sattelfest genug war, um ein Landesligaspiel zu gewinnen. In der ersten Hälfte gelang es aber den Gastgebern wenigstens, diesen Makel mit vielen Toren und einer Führung zu kaschieren. So ging die TSO bereits früh mit 11:7 in Führung. Jeder Fehler der HGW-Abwehr wurde umgehend bestraft und in Tore umgesetzt. Allerdings war die Abwehr löchrig wie Schweizer Käse und ließ immer wieder leichte Gegentreffer zu, sodass Hofweier wieder auf 14:13 herankam. Doch die TSO fing sich wieder und konnte kurz vor der Pause wieder auf 19:16 erhöhen.
Nach dem Seitenwechsel blieb die TSO wohl einfach ein paar Minuten länger mit dem Kopf in der Kabine und ließ die Gäste binnen sieben Minuten zum 20:20-Ausgleich kommen. Man sah schon zu diesem Zeitpunkt – den Gästen war es gelungen, in der Halbzeitpause den „Abwehrschalter“ umzulegen.
So machte man der TSO das Leben immer schwerer und zwang diese immer häufiger zu Einzelaktionen und unvorbereiteten Würfen. Der TSO selbst gelang ihrerseits allerdings keine Steigerung in der Abwehr und ließ den Gegner weiterhin zu vielen leichten Toren kommen. Kein Wunder, dass Hofweier über 20:23 (40.) auf 23:27 (51.) davonzuziehen. Als die TSO beim 24:29 (53.) etwas riskieren musste, brachte man die Gäste tatsächlich kurzzeitig mit einer offensiveren Abwehrvariante in die Bredouille, ernsthaft in Gefahr brachte man den Auswärtssieg allerdings nicht mehr.

TS Ottersweier: Michael Schrempp, Gaiser (1); Hörth, Kiesewalter (6), Manuel Moser (3/1), Paul Hirtz (1), Max Hirtz (5), Matthias Schrempp, Hartmann, Autenrieth, Metzinger (2), Gabriel Moser, Janko, Leppert (11/2)
HGW Hofweier II: Lir, Hilger; Zimmermann (1), Remmel (1), Deger, Czauderna (9), Wolber, Eichhorn (4), Rudolf (1), Glindemann (1), Stocker (6/1), Mattes (2), Groh (6), Isenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.