Frauen 2: Überzeugender Heimauftritt

Ralf Paulus Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: TS Ottersweier II – TuS Schutterwald 30:21 (15:10)

Mit einem überzeugenden Heimauftritt glich die zweite Frauenmannschaft der Turnerschaft Ottersweier zum vierten Mal in dieser Saison ihr Punktekonto zum 8-8 aus. Damit rangiert man mit Rang 7 im Mittelfeld der Tabelle, allerdings sowohl mit Anschluss ans obere als auch ans untere Tabellendrittel.
Während der Partie gegen Schutterwald klappte sehr viel, was man sich vorgenommen hatte. Zum einen stellte sich die TSO hervorragend auf die offensive Verteidigung des Gegners an, zum anderen schaffte es auch Schutterwald nicht, noch so eine Leistung wie vor Wochenfrist bei der unglücklichen Niederlage gegen Tabellenführer Ottenhöfen abzurufen.
Hinzu kam, dass TSO-Keeperin Lisa Spitznagel einen wahren „Sahnetag“ erwischte und auch schon im A-Jugendspiel direkt vor dem Frauen-Spiel ihrer Mannschaft zum Sieg verhalf. 120 Minuten Bestleistung, das ist für eine 17-jährige aller Ehren wert.
Aber auch die beste Torfrau hilft nicht, wenn die Abwehr nicht mitarbeitet. Hierauf hat Trainer Ralf Paulus in der vergangenen Trainingswoche sein Augenmerk gelegt – denn mit dem Defensivauftritt in Kuppenheim war er alles andere als zufrieden. Dementsprechend ging seine Mannschaft zu Beginn auch zu Werke und machte den Gästen das Toreschießen schwer. Vorne wirbelte die Achse Westermann – Keller – Zimmer und kam mit tollen Ballpassagen zu sehenswerten Toren. Mit dem 9:2 nach 14 gespielten Minuten hatten die Gastgeberinnen ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Dann allerdings ein leichter Bruch im TSO-Spiel. In der Abwehr wurde weniger kommuniziert, im Angriff produzierte man zu viele leichte Fehler. So kamen die Gäste wieder auf 12:9 heran und zwangen TSO-Coach Ralf Paulus zu einer Auszeit. Die Turnerschaft fing sich wieder und erhöhte zur Pause wieder auf 15:10.
Nach dem Seitenwechsel stand die TSO-Abwehr zunächst sattelfest, während im Angriffsspiel zunächst ein wenig Sand im Getriebe war. Dies hatte zur Folge, dass es fünf Minuten nach Wiederanpfiff erst 15:11 stand. Erst so langsam steigerte sich die TSO wieder und schraubte das Ergebnis auf 17:12 und 21:13 (45.). Das Spiel war damit vorentschieden – auch weil die TSO-Mädels an diesem Tag viel zu souverän agierten, um hier noch etwas anbrennen zu lassen. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 30:21-Sieg auf der Anzeigetafel.

TS Ottersweier II: Samlenski, Spitznagel; Strauß, Nicole Zimmer (3), Carolin Zimmer (5), Keller (8), Strack (1), Skerra (5/1), Westermann (2), Pfeifer (1), Hörth (1), Leins (1), Svigir (2/1), Ferber (1/1)
TuS Schutterwald: Springer, Walter; Schwarz (1), Federau (2), Oßwald, Tischler (1), Vetter (2), Ferber (1), Muth (1), Martin (2), Braunstein (1/1), Zimmermann (6), Birmele (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.