M-LL-N: SG sinnt auf Revanche

WBO Handball, Männer, SG Ottersweier/Großweier Kommentar hinterlassen

SG Ottersweier/Großweier – TuS Helmlingen 2 (Samstag, 20:00 Uhr)

(Winfried-Rosenfelder-Halle Achern)

Nach der Auswärtsniederlage gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Ottenhöfen empfängt die SG Ottersweier/Großweier nun den TuS Helmlingen vor heimischer Kulisse. Die Gäste besiegten in der vorigen Woche den direkten Konkurrenten HR Rastatt/Niederbühl mit einem Ergebnis von 36:29 Toren und gehen mit gestärktem Selbstbewusstsein in die Partie.
Während die Helmlinger Mannschaft inzwischen einen komfortablen dritten Platz besetzt, steht die SG Ottersweier/Großweier auf dem zweitletzten Platz und ist langsam, aber sicher in Zugzwang. Die begehrten Plätze in der kommenden Aufstiegsrunde gleiten langsam aus der Hand. Dennoch braucht sich die SG nicht zu verstecken. Das Hinspiel im letzten Monat war durchgehend knapp und ausgeglichen, bis der TuS gegen zehn Minuten vor Schluss davonziehen konnte.
SG-Trainer Volker Heilmann bewertet die bisherigen Spiele seiner SG: „Wir sind eine junge Mannschaft und spielen mutig. Ich bin sehr stolz auf jeden einzelnen Spieler! Leider gelang es uns in den letzten Spielen nicht, damit etwas Zählbares herauszuholen“. Er hofft außerdem, dass sich seine Mannschaft im nächsten Spiel wieder mit einem Sieg belohnen könne.
Für unsere SG heißt es nun, die herausragende kämpferische und mentale Stärke aus dem letzten Spiel mit in die Acherner Halle zu nehmen und die Gäste aus Helmlingen somit vor eine schwierige Aufgabe zu stellen. Unsere Niederlagenserie begann nach dem Auswärtsspiel in Helmlingen, welchen besseren Zeitpunkt gäbe es also selbige zu beenden, wenn nicht die Revanche auf heimischem Boden?

SG-M1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.