M-LL-N: Nachholspiel ohne zählbaren Erfolg

WBO Handball, Männer, SG Ottersweier/Großweier Kommentar hinterlassen

HSG Ortenau Süd – SG TS Ottersweier/Großweier 27:22 (13:9)

Am Donnerstagabend gastierte die SG Ottersweier/Großweier bei der HSG Ortenau Süd und musste eine 27:22 (13:9) Niederlage hinnehmen.
Im Nachholspiel trat die SG zu ungewohnter Spielzeit in der Sulzberghalle in Lahr-Sulz an. In einem harten aber fair geführten Spiel konnte sich die Spielgemeinschaft der südlichen Ortenau durchsetzen. Zu Anfang dominierten die beiden Abwehrreihen, ehe sich die HSG in der ersten Hälfte über 5:3, 7:5 und 11:9 hin zu einem 4-Tore Vorsprung von 13:9 in der Halbzeit kämpfte. Schon hier war das Spiel geprägt von vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen, die einen richtigen Spielfluss für beide Mannschaften nur schwer zuließen. Diesen Rückstand sollten die Landesliga-Herren der SG nicht mehr aufholen. Gerade im Angriff tat man sich ohne Spielmacher Aaron Falk schwer und gab gleich vier Akteuren auf der Spielmacher-Position die Chance, ihr Glück zu versuchen. Leider verfehlte dies seine Wirkung, Grund dafür war der glänzend aufgelegte Mann zwischen den Pfosten, Aaron Meister. Aber auch die Torhüter der SG hatten einen guten Tag erwischt und brachten die gegnerischen Werfer teilweise an ihre Grenzen. Ohne die Leistung der HSG schmälern zu wollen, doch in diesem Spiel schlugen sich die SG-Herren selbst. Die Fehlerquote war leider zu hoch und die Trefferquote zu niedrig, um etwas Zählbares mit in die Heimat zu nehmen. So verlor man am Ende 27:22, wobei am Schluss noch etwas Ergebniskosmetik betrieben wurde, da man zwischenzeitlich mit acht Toren in Rückstand geraten war.
Am 09.04 beschreitet dann die SG Ottersweier/Großweier ihr erstes Heimspiel der Aufstiegsrunde in Ottersweier, Gast ist hier die HSG Hanauerland.

SG-M1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.