M-LL-N: Der Knoten ist geplatzt

WBO Handball, Männer, SG Ottersweier/Großweier Kommentar hinterlassen

SG Ottersweier/Großweier – TuS Schutterwald 2 33:29 (18:14)

Die SG Ottersweier/Großweier holt endlich die ersten Punkten in der Aufstiegsrunde.
Durch eine konzentrierte Leistung gewinnt die SG in heimischer Halle gegen den TuS Schutterwald mit 33.29.
Es waren vor allem Magnus Falk und Matthias Schrempp, die im Zusammenspiel mit Kreisläufer Marius Huck für Wirbel in der Schutterwälder Abwehr sorgten.
In der 5 Spielminuten zeigte die Anzeigetafel 2:3 an. Dies sollte die letzte Führung der Gäste bleiben. Durch einen 4 Tore Lauf ging die Mannschaft um Trainer Volker Heilmann in der 9 Minuten mit 6:3 in Führung. Diesem Rückstand sollten die Gäste bis zum Ende hinterherlaufen, den die SG zeigte über 60 Minuten eine ansprechende Leistung und konnte einen Leistungseinbruch, wie man ihn in den letzten Spielen des Öfteren gesehen hat, vermeiden.
Zur Halbzeitpause zeigte die Anzeigetafel eine verdiente 18:14 Führung für die Hausherren an.
Nach der Pause konnten die Gäste zwar nochmal auf 19:18 verkürzen, aber man sah der SG Ottersweier/Großweier deutlich an das es nun endlich klappen soll mit den ersten Punkten und man schaltete wieder einen Gang höher. Über 25:21 in der 45 Minute bis zum 33:29 Endstand waren die ersten Punkte der SG nicht mehr in Gefahr und man konnte einen verdienten Heimsieg feiern.

SG Ottersweier/Großweier: Matthias Schrempp (7), Magnus Falk (7), Adrian Metzinger (6), Marius Huck (6), Nicolas Huber (4), Henning Falk (2), Benjamin Krumpolt (1), Michael Schrempp, Nikola Knörr, Jonas Dempfle, Tim Belikan. Offizielle: Volker Heilmann
TuS Schutterwald: Sven Gieringer (12), Simon Seigel (4), Malte Meier (4), Marc Schulz (2), Marcel Roche (2), Marc Schmidt (1), Jona Ehret (1), Niklas Weber, Davis Schnebelt, Aaron Salameh, Noah Adam. Offizielle: Simon Herrmann, Yannik Bindner

SG-M1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.