M-LL-N: Kampf um Platz vier in Niederbühl

WBO Handball, Männer, SG Ottersweier/Großweier Kommentar hinterlassen

HR Rastatt/Niederbühl – SG Ottersweier/Großweier (Samstag, 20:00 Uhr)

(Sporthalle Niederbühl)

Die Handballer der SG Ottersweier/Großweier (8:12 Punkte) belegen am vorletzten Spieltag Rang fünf in der Tabelle. Demnach kommt es am kommenden Samstag um 20:00 Uhr zu einer richtungsweisenden Partie für beide Teams in der Sporthalle in Niederbühl. Das Team der HR Rastatt/Niederbühl (9:13 Punkte) steht aktuell auf dem vierten Platz in der Tabelle. Somit auf dem letzten, frei verfügbaren Platz, welcher direkt für die Aufstiegsrunde in der Landesliga Nord qualifiziert und dem damit verbundenen Klassenerhalt.
Bereits aus dem Hinspiel, welches die SG Ottersweier/Großweier mit 40:34 in der heimischen Halle für sich entscheiden konnte, weiß man, dass die Gastgeber eine sehr aggressive und körperbetonte Deckung spielen. Im Angriff sind sie sowohl aus dem Rückraum über Andreas Fahrländer (Halblinks) als auch über die Rechtsaußenposition sehr gefährlich. Besonders diese Positionen gilt es in den Griff zu bekommen. Zudem verfügt das Team von Trainer Michael Rauber mit Pistor Benjamin über einen sehr sicheren Siebenmeter-Schützen.
Trainer der SG, Volker Heilmann, wird auf einen vollbesetzten Kader, sowie eine hoch motivierte Mannschaft, zurückgreifen können. Man möchte an die Abwehrleistung vom vergangenen Auswärtserfolg in Sinzheim anknüpfen und so versuchen, den Platz in die Aufstiegsrunde zu sichern. Die Partie wird von den beiden Unparteiischen Brunner/Bressmer geleitet.
Das Team und die Verantwortlichen der SG Ottersweier/Großweier hoffen, dass trotz der weiterhin geltenden 2G Regelungen viele Zuschauerinnen und Zuschauer den Weg in die Halle finden und das Team auswärts unterstützen.

SG-M1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.