Herren I: Lokalderby statt Polizeiruf 110

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball- Landesliga: TS Ottersweier – SG Kappelwindeck/Steinbach (Sonntag, 19:00 Uhr)

Zu einer äußerst ungewöhnlichen Uhrzeit, am kommenden Sonntagabend um 19:00 Uhr, kommt es zu einem Lokalderby der besonderen Art. Aufsteiger TS Ottersweier empfängt den Südbadenliga-Absteiger SG Kappelwindeck/Steinbach. Während sich die SG aus Kappelwindeck und Steinbach nach ihrem Abstieg nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem ASV Ottenhöfen um die Meisterschaft liefert, hat sich die TS Ottersweier mit einem herausragenden Lauf inzwischen befreit und ist auf einem sehr guten Weg zum Klassenerhalt. 12-2 Punkte konnte die TSO aus den letzten sieben Partien gewinnen – für einen Aufsteiger „aller Ehren wert“.
In derselben Zeit können lediglich Tabellenführer Kappel/Steinbach (15-1) und deren Verfolger Ottenhöfen (12-0) eine bessere Bilanz vorweisen.
In der letzten Woche konnte die Rebland-SG ein weiteres Ausrufezeichen setzen. Mit einer überragenden ersten Halbzeit spielte man im Derby den Gegner aus Großweier förmlich an die Wand und sorgte beim 21:10 bereits zur Pause für die Entscheidung. Dass man dann im zweiten Durchgang gleich zwei Gänge zurückschaltete, den Nachwuchsspielern mehr Spielanteile gewährte, ist dabei nicht mehr bewertbar.
Die TSO konnte dagegen am letzten Wochenende ihre Konkurrenz in aller Ruhe beobachten, denn das ursprünglich für diesen Spieltag angesetzte Spiel beim TV Sandweier II wurde bereits im Dezember 2016 gespielt – die TSO gewann mit einer starken Leistung 33:35.
Vor zwei Wochen jedoch musste die SGKS seit langer Zeit mal wieder einen Punktverlust bei ihrem Gastspiel bei der HSG Hardt akzeptieren. Die Rebland-SG beklagte sich in ihrem Spielbericht vehement über die harte Spielweise der HSG und musste aus diesem Spiel nicht nur einen Punktverlust, sondern auch zahlreiche verletzte Spieler mit nach Hause nehmen. Gleichzeitig hat die Mannschaft um das Trainergespann Ullrich/Ullrich sicher auch einiges aus dem Spiel gelernt, um auch mit so heftigen Situationen in Zukunft besser umgehen zu können.
In das Derby in Ottersweier starten die Gäste zweifellos als klarer Favorit – will man doch den „Platz an der Sonne“ gegen den ASV Ottenhöfen verteidigen. Doch auch die TSO hat in den letzten Wochen eine gehörige Portion Selbstvertrauen getankt, hat aktuell keine Abstiegssorgen mehr und kann ohne Druck aufspielen. Klar, dass man den zahlreichen Zuschauern ein ausgeglichenes und spannendes Handballspiel präsentieren möchte. Gelingt das, ist das schon als Erfolg zu bewerten und dann wird am Ende das Quäntchen Glück entscheiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.