FSBL: TSO kann gegen HSG wieder nicht punkten

Wolle Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

TS Ottersweier – HSG Freiburg 25:29 (10:14)

Hoffnungsfroh startete die die Turnerschaft in die neue Spielzeit. Den ersten Dämpfer gab es aber umgehend. Die Gäste aus Freiburg genügten sechs Minuten um eine klare 0:3 Führung herauszuwerfen.
Der erste Treffer von Elena Metzinger setzte dann aber Kräfte frei und die Gastgeberinnen macht auf dem Rückstand binnen vier Minuten eine 4:3-Führung.
Leider legte das Team von Patrick Pfeifer danach wieder eine offensive Vollbremsung hin. Zur Mitte der ersten Hälfte sah sich die Turnerschaft wieder einen 4:8 Rückstand gegenüber. Eine Auszeit musste her, eine Neuordnung.
Doch zunächst bewirkte diese noch nichts. Freiburg erhöhte erst noch auf 4:10. Das erste Saisontor von Marion Hauser beendete dann die Torflaute von Ottersweier.
Die Gäste behielten aber weiterhin die Oberhand und gingen auch mit 10:14 in Pause.
Die TSO hatte auch nach Wideranpfiff Probleme den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Die Freiburger Reserve zog erst Mal auf 11:17 weg. Ein sicherer Vorsprung, der einer Vorentscheidung gleichkam.
Doch die Überraschungskiste Turnerschaft gab sich noch nicht geschlagen. Nach dem 18:21, sechszehn Minuten vor dem Ende, begann Freiburg zu wackeln. Aber der Sturz blieb aus.
Ottersweier investierte in den zweiten dreißig Minuten deutlich mehr, doch die fehlende Konstanz, Flüchtigkeitsfehler und fehlende Coolness beim Abschluss verhinderten einen erfolgreichen ersten Spieltag.
Wie vor einem Jahr nahm Freiburg mit dem 25:29 Endstand die Punkte aus der Ottersweierer Sporthalle mit.
Für Ottersweier: Waßmer 4, Belikan 1, Meier 2, Skerra, Hauser 4, Gutenkunst 5/4, Burger (TW), Schmälzle 2, Zimmer 2, Metzinger 4, Strack, Großmann 1, Rohe, Spitznagel (TW)
Für Freiburg 2: Reitzenstein (TW), Schanefski 2, Pieper 4, Hoffmann 2, Linkesch, Chaumet 4, Barwinski 2, Fischer 5, Martin, Petersen (TW), Clarke 1, Bartel 1, Werner 3/1, Ehret 5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.