E-Mädchen: Doppelter Doppelsieg am ersten Spieltag

Ralf Paulus Action, Handball, Jugend Kommentar hinterlassen

E-Mädchen am 15.09.2018:

SG Ottersweier/Großweier 2 – SG Baden-Baden/Sandweier 4:0 (15:2, 11:7)

SG Ottersweier/Großweier 1 – SG Kappelwindeck 4:0 (6:4, 22:11)

 

Ein gelungener Einstand in die neue Runde gelang den E-Mädchen der SG. Endlich wieder ohne Turnierform, sondern in Einzelspielen siegte sowohl die E2 als auch die E1 gegen ihre Gegner.

Den Anfang machte die E2. Gegen die jungen Mädels der SG aus Baden-Baden zeichnete sich schnell ab, dass einige Mädels unserer E2 schon etwas weiter waren. Gerade in der Spielform zweimal 3 vs. 3 setzte sich die größere Ausgeglichenheit unserer Mädels klar durch. Die zweite Halbzeit verlief etwas ausgeglichener – und dennoch verließen die SG-Mädels als klarer Sieger den Platz.

Erfreulich war auch, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Lediglich Torfrau Tamara konnte selbstverständlich kein Tor erzielen, ihr gelang dies allerdings als Aushilfsspielerin in der E1.

Denn die E1 hat einen festen Kader von lediglich sechs Spielerinnen. Die freien Plätze werden im Rotationssystem von den E2-Mädels eingenommen. Deshalb kam Tamara im Spiel gegen Kappelwindeck auf immerhin vier Tore.

Die erste Hälfte im Spiel zweimal 3 vs. 3 war dabei sehr abwehrgeprägt. Beide Mannschaften hatten Probleme, zu ihren Torerfolgen zu kommen. Dennoch gelang es unseren Mädels über 3:0 auf 5:1 davonzuziehen. Damit war die Entscheidung eigentlich gefallen. Erst kurz vor Schluss kamen die Kappler Mädels noch auf 6:4 heran.

Die zweite Hälfte war viel deutlicher, offenbarte aber auch deutliche Schwächen im Abwehrspiel. Zwar erzielte man 22 blitzsaubere Tore (in 20 Minuten nahezu phänomenal), ließ aber die talentierten Kappler Mädels zu oft frei aufs Tor zulaufen. Elf Gegentore sind dann auf der anderen Seite doch ein paar zu viel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.