Frauen II: Befreiungsschlag gelingt nicht

Ralf Paulus Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: TS Ottersweier II – SG Muggensturm/Kuppenheim II 25:30 (13:14)

In einem ganz ordentlichen Frauen-Landesligaspiel zog die TSO-Reserve am Ende leider den Kürzeren und steckt nach wie vor mitten im Abstiegskampf.
Dabei begann die TSO stark mit gut strukturiertem Angriffsspiel und ging in der Anfangsphase 4:2 und 5:3 in Führung.
Doch nach und nach häuften sich die Fehler im TSO-Angriff und die schnellen Spielerinnen der Gäste nutzten dies eins ums andere Mal zu einfachen Tempogegenstoßtoren. Das Rückzugsverhalten der TSO-Mädels war in dieser Phase mangelhaft.
Über 6:9 zogen die Gäste auf 7:12 (19.) davon. Doch in der Schlussphase der ersten Hälfte stellten sich die Gastgeberinnen besser auf das schnelle Spiel der Gäste ein und hielten ebenfalls mit ordentlichem Konterspiel dagegen. Der Jubel und die Hoffnung war groß, als Veronika Svigir mit dem Pausenpfiff zum 13:14-Anschluss traf.
Nach der Halbzeitpause erzielte die TSO-Reserve den 14:14-Ausgleich. Beim 18:17 nach 37 Minuten ging man sogar noch einmal in Führung.
Doch die Mu/Kus konnten noch einmal zulegen und gingen wieder 18:20 in Führung. Kontinuierlich erhöhten die Gäste über 19:23 und 20:25 auf 21:27 (51.). Auch eine offensivere Abwehr in den Schlussminuten brachte für die Turnerschaft nur überschaubaren Erfolg. So musste sich die TSO-Reserve einem an diesem Tag stark aufgelegten Gegner geschlagen geben und hofft nun auf zwei weitere Auswärtspunkte aus dem nächsten Spiel in Schutterwald.

TS Ottersweier II: Vogel, Spitznagel; Stengele (1), Nicole Zimmer, Luisa Zimmer (1), Carolin Zimmer (2), Keller (3), Strack (1), Skerra (2/1), Westermann (2), Pfeifer (3), Hörth (1), Leins (1), Svigir (8/2)
SG Muggensturm/Kuppenheim II: Bastiani, Blandl; Bagemihl (1), Schmidt (1), Jeschke, Görtler (10/6), Buchholz (4), Henderson (5), Pauer (5), Stahlberger (4/2), Buksch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.