platzhalter_frauen1

F-SBL: Solangsam wird’s ernst

Wolfgang Archiv Handball Kommentar hinterlassen

HSG Freiburg 2 – TS Ottersweier (Sonntag, 16:30 Uhr)

Nach der wenig schmeichelhaften Niederlage am vergangenen Samstag gegen die benachbarte SG Kappelwindeck/Steinbach 2, muss die Turnerschaft am Sonntagnachmittag in der Gerhard-Graf-Halle gegen die Reserve der HSG Freiburg antreten.
Die HSG tut sich ähnlich schwer in der Liga wie die TSO. Zwar konnte das erste Spiel der Rückrunde gewonnen werden, doch davor gab es auch eine Niederlagenserie von fünf Spiele ohne Punktgewinn.
Freiburg hat den Vorteil, dass sie zuletzt gewonnen haben, aber auch, dass Sie bereits das Hinspiel in Ottersweier für sich entscheiden konnten. Damals war es ein Start-Ziel-Sieg. Die schnelle 0:3 Führung brachte das Team von Trainer Sandro Ebner sicher ins Ziel. Der Endstand war Mitte September 25:29.
Nachdem die Vorrunde mit einem Sieg abgeschlossen wurde, ging die Mannschaft von Patrick Pfeiffer zuversichtlich ins erste Rückrundenspiel. Doch bald zeigte sich, dass der Start mehr als nur holprig werden würde. Nun kann man nur hoffen, dass nach der 25:32 Pleite endlich der Hebel umgelegt wird.
Die TS Ottersweier hat nur dann eine Chance auf einen Verbleib in der Südbadenliga, wenn sie es schafft Spiel für Spiel sechzig Minuten am Maximum zu spielen. Sie muss in Abwehr und Angriff mit deutlich mehr Einsatz zu Werke gehen als zuletzt.
Die Drittliga-Reserve verfügt über ein ausgeglichenes Team, welches auf allen Positionen gut besetzt ist. Eine Herausforderung, der man nur in gleicherweise begegnen kann. Dazu müssen einige TSO-Spielerinnen aber über sich hinauswachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.