F-SBL: Etappenziel erreicht

WBO Frauen, Handball, SG Ottersweier/Großweier Kommentar hinterlassen

SG Ottersweier/Großweier – BSV Phönix Sinzheim 22:20 (11:11)

Die Damen der SG Ottersweier/Großweier konnten im alles entscheidenden Spiel, um die Aufstiegsrunde, gegen den BSV Phönix Sinzheim die letzten zwei möglichen Punkte der Vorrunde für sich entscheiden. Das Team von Patrick Pfeiffer und Hans-Peter Knopf konnte sich mit einem hart erkämpften 22:20-Sieg gegen die Gäste aus Sinzheim beweisen.
Die Partie war in den ersten zehn Minuten ausgeglichen. Durch eine stabile Abwehr konnten die SG-Mädels zunehmend Sicherheit gewinnen. Im Angriff jedoch tat man sich etwas schwerer. Einige technische Fehler, und die teilweise fehlende Konsequenz im Torabschluss, führten zu einem 3-Tore-Rückstand. Eine Auszeit von Patrick Pfeiffer rüttelte die Mädels aber wieder wach, wodurch sich sein Team bis zur Halbzeit wieder auf ein Unentschieden herankämpfen konnte.
In der zweiten Hälfte starteten die Damen der SG mit neuem Mut und konnten bis zur 45. Minute, durch einfallsreiche Ideen im Angriff und einer weiterhin konsequenten Abwehr, einen 5-Tore-Vorsprung, zum 18:13, aufbauen. Ausgelassene Torchancen der SG ließen die Gäste innerhalb weniger Minuten wieder mit einem Tor an die SG herankommen und machten die Partie aufs Neue spannend. Glücklicherweise schaffte es die Mannschaft von Patrick Pfeiffer wieder die Abwehr zu stabilisieren und sich im Angriff nochmals durchzusetzen. So konnte die SG Ottersweier/Großweier nach 60 Minuten den entscheidenden Sieg für das Ticket in die Aufstiegsrunde sichern, was auch durch die gleichzeitige Niederlage des direkten Konkurrenten SG Ohlsbach/Elgersweier, gegen den Tabellenführer aus Kappelwindeck/Steinbach, möglich wurde.
Für die Damen der SG Ottersweier/Großweier ist somit das Saisonziel „Klassenerhalt“ schon vorzeitig erreicht. Dennoch wird man in der jetzt kommenden Aufstiegsrunde weiterhin alles geben, um noch den ein oder anderen Sieg feiern zu können.

Für Ottersweier/Großweier: Belikan, Burger (TW), Hauser (2), Hirscher (3), Hodapp (3), Hollek, Huck, Irtenkauf (4), Mettke (6/3), Schmälzle, Tessari (TW), Waßmer (2), Zimmer (2/2)
Für Sinzheim: Baumann, Bold (1), Ernst, Gaumet (1), Hertweck, Höhne (2), Hopp (2), Huck (2), Koller (4), Kresin, Tschan (8/4), Walter, Wunsch

SG-F1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.