platzhalter_frauen1

F-BWOL – Zweites Südbadenderby

WBO Archiv Handball Kommentar hinterlassen

TS Ottersweier – TuS Ottenheim (Sonntag, 17:00)

Die Turnerschaft steht am Sonntag vor einer neuen Herausforderung. Zu Gast ist der Tabellenführer aus Ottenheim. Der TuS legte einen perfekten Saisonstart hin und konnte aus drei Spielen die volle Punktzahl für sich verbuchen. Die Ergebnisse sind überzeugend. Lediglich beim Saisonauftakt gab es mit dem 22:21 einen knappen Sieg gegen den VfL Pfullingen. Die letzten beide Spiele, gegen Nußloch und Schwaikheim, gerieten dann zu Kantersiegen. Neun bzw. elf Toren Differenz standen am Ende zu Buche.
Trotz des Abgangs einiger Spielerinnen kann Trainer Jochen Baumann auf einen guten und breiten Kader zurückgreifen. So ist die erfahrene Torfrau Franziska Joseph weiter an Board und auch die wichtigen Torschützen Ganter, Hoppen und Karkossa sind weiterhin aktiv und haben mit ihren bisher erzielten Toren einen großen Anteil an den errungenen Punkten.
Letzte Saison hat die TSO das Spiel in Ottenheim knapp verloren. Bereits im Rückspiel konnte sie die Oberhand behalten und am Saisonende landete die Turnerschaft auch noch vor dem TuS in der Tabelle.
Während bei den Gästen bereits alles ineinander gereift hatte die Mannschaft von Heiderose Oser zuletzt noch Startschwierigkeiten. Doch es scheint, dass der Umbruch mittlerweile gut vorangeschritten ist. Am vergangenen Samstag wusste die junge TS Ottersweier gegen den TSV Bönnigheim über weite Strecken zu überzeugen. Defizite gab es zwar noch streckenweise im Abschluss und bei den technischen Fehlern. Dafür kämpfte die Mannschaft leidenschaftlich und schaffte es gar einen Sieben-Tore-Rückstand aufzuholen. Leider hat sich die Mannschaft in den Schlussminuten dafür nicht belohnt und zumindest einen verdienten Punkt noch aus der Hand gegeben.
Wichtig für die TSO ist es, das Gute aus dem letztem Spiel, mit in dieses Spiel zu nehmen. Ottenheim dürfte zwar Favorit sein, doch Ottersweier ist mit Sicherheit nicht chancenlos. Kämpfen, laufen, Chancen gerieren und diese nutzen müssen die Ziele für diese Begegnung sein. Wenn die Gastgeberinnen noch eine Schippe drauflegen können, dann können sie sicherlich dem Spitzenreiter Paroli bieten. Auch der Derby-Charakter dürfte dem Spiel guttun und verspricht eine spannende Begegnung, bei der alles möglich sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.