Besuch bei den Rhein Neckar Löwen

WBO Handball, Jugend, SG Ottersweier/Großweier Kommentar hinterlassen

E-Jugend erleben Löwen hautnah

In der letzten Ferienwoche bekam die E-Jugend der S.G Ottersweier- Grossweier eine schöne Überraschung. Am Montagabend erhielt Petra Schuh die Meldung, dass unser Team bei einem Gewinnspiel den Haupt Preiß gewonnen hat. Lange vor den Ferien hatte Edmund Schuh Vorstand des SV. Gamshurst  bei  seiner Tochter Petra nachgefragt ob sie nicht  an einem Gewinnspiel der BGV  (Sponsor der Löwen) teilnehmen möchte. So kam es zu diesem Hauptgewinn, der auch noch eine Führung durch die SAP Arena beinhaltete. Aber nun musste es schnell gehen, hatte doch niemand mehr dieses Gewinnspiel auf dem Plan. Und da war es auch schon, das erste Problem, denn just an 17.9 war das erste Spiel der E-Jugend angesetzt, und nicht wie üblich um 12.00 Uhr nein um 15.45 Uhr ( Spielbeginn der Löwen um 17.00 Uhr) sollte es losgehen. Dank der unkomplizierten Hilfe unseres Nachbarn des SV-Kappelwindeck konnte dieses Problem aus der Welt geschafft werden. Hierfür unser herzliches Dankeschön.

Als zweites musste der Transport für 28 Leute organisiert werden, doch da war auf Lothar verlass der drei Klein- Busse organisierte. Nun kam der Donnerstag  und die Jungs und die Trainer waren gespannt hatte sich doch Michael Gnädig ebenfalls ein Handballer und Vertreter der BGV angekündigt. Mit Fahnen der Löwen –Capri Sonne, einer Tasche und eines Schokoriegels im Gepäck traf er sich mit den Jungs zum Fotoschooting.

Am Samstag 13 Uhr ging es nun los nach Mannheim, und nicht wie bei Besuchen der Handball –Jugend in der SAP Arena üblich, kamen wir ohne Stau in Mannheim an. Nun empfing uns Herr Gnädig zur Arena- Führung. Nach dem Sicherheitscheck wurde die kleine Reisegesellschaft in den VIP Bereich der Arena geführt, und mit allerlei Details versorgt. Aber das größte war dann doch der DEL- Pokal der Adler- Mannheim der so manchen der kommenden Handballgrößen überragte. Weiter ging es in den zweiten Stock vorbei an edlen Speisen und Naschereien in den Stadionbereich. So durften die Jungs schon einmal die Auswechselbank der Bundesligacracks testen auf denen später Grötzki, Glandorf und Co Platz nehmen würden. Weiter ging es zu den Umkleidekabinen. Auf dem Weg dahin konnte sich manch einer plötzlich direkt neben einem Oliver Roggisch oder Andi Schmid  widerfinden, die just den gleichen Weg wie unsere Gruppe hatte. Die nächste Etappe führte uns zur Eishockeytrainingshalle der Adler. Doch der beste Teil der Führung war der Raum in dem die Pressekonferenzen nach den Spielen stattfinden. Jeder konnte sich mal fühlen wie Nicolej Jacobsen, den Trainer der Löwen, und eine Analyse abgeben. Allerdings fiel da komischerweise keinem etwas ein. Nun war es Zeit die Plätze einzunehmen und dem Beginn des Spieles entgegen zu fiebern. Pünktlich um 17 Uhr ging es dann los. Über diesen Teil der Veranstaltung wollen wir den Mantel des Schweigens legen, wir waren uns jedoch einig, dass Nicolej Jakobsen bei der Pressekonferenz auch nicht mehr als unseren Jungs eingefallen ist.

Nun konnten die Jungs noch auf das Spielfeld und sich Autogramme der Löwen abholen, dabei erwiesen sich die Fahnen von der BGV als sehr nützlich. Und wer keine hatte, bei dem mussten eben Hemd und Hose herhalten. Doch alles hat nun mal ein Ende und so ging es wieder in die Busse und nach Hause. Ohne Schwierigkeiten erreichten alle ihr zu Hause. Alle hatten großen Spaß bei dieser Veranstaltung.

Bei aller Hektik in der Vorbereitung lief am Samstag alle Reibungslos über die Bühne.  Super auch unsere Jungs, die sich an alle Abmachungen gehalten haben.

Der BGV, Herrn Gnädig, Herrn Schuh, Lothar und allen die zum Gelingen beigetragen haben ein herzliches Dankeschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.