platzhalter_frauen1

F-BWOL: Das war zu deutlch zu wenig

WBO Archiv Handball Kommentar hinterlassen

SV Allensbach 2 – TS Ottersweier 33:26 (16:11)

Kein guter Sonntagnachmittag war es für die Turnerschaft Ottersweier. In Allensbach gab es die zwölfte Auswärtsniederlage in dieser Saison. Sieben Minuten dauerte das erste Abtasten. Danach genügten den Gastgeberinnen drei Minuten um sich auf 5:2 erst einmal abzusetzen.
Trainer Torsten Falk versuchte seine Mannschaft neu zu ordnen. Das führte zunächst zum 5:3 durch Gabi Kneer. Doch näher kam die Turnerschaft zunächst nicht. Während die Gäste viel Aufwand betreiben mussten um zu Torchancen zu kommen, hatte es Allensbach hier häufig deutlich einfacher. Geschickt gelang es immer wieder die Außen freizuspielen, Tempogegenstöße unterzubringen oder auch ein unerwarteter Wurf aus dem Rückraum.
Allensbach zeigte deutlich mehr Biss, mehr Willen dieses Spiel gewinnen zu wollen. Deshalb war auch die 16:11 Halbzeitführung mehr als verdient.
Nach dem Wechsel setzte zunächst Elena Metzinger. mit ihrem siebten Treffer. ein Ausrufezeichen. Doch wie in Hälfte eins hatte der SV einmal mehr leichtes Spiel und konnte binnen Sekunden den alten Abstand wieder herstellen. Zwei Tore von Gabi Kneer, ein weiterer von Julia Waßmer machten dann Rainer Leenen doch in soweit nervös, dass er nun zur grünen Karte griff.
Zunächst traf die Reserve des Drittligisten jetzt wieder. Doch auch hier leiste Ottersweier erneut Mithilfe. Dennoch brachte ein Doppelpack von Elena Metzinger nach vierzig Minuten den 19:19 Ausgleich. Gabi Kneer per Siebenmeter, und Julia Waßmer, nach Zuspiel von Laura Schmälze, trafen zur 19:21 Führung der Gäste. War jetzt doch mehr möglich? Binnen zwölf Minuten wurden die ersten dreißig Minuten vergessen gemacht.
Doch das Gebilde war fragil. Eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Gabi Kneer, sorgte für den Einsturz. Drei Minuten brauchte Allensbach um aus dem Rückstand eine 23:21 Führung zu machen. Nach der Rückkehr traf Gabi Kneer noch zum 23:22, doch danach stellte Ottersweier für acht Minuten das Tore werfen ein.
Erst als das Spiel bereits entschieden war, sechs Minuten vor dem Ende, konnte sich wieder Laura Schmälzle durchsetzen und zum 30:23 einwerfen.
Beim 33:26 wurde das Spiel abgepfiffen. Ottersweier hat in diesem Spiel mögliche Punkte weggeschmissen. Die Turnerschaft tat über weite Strecke zu wenig um die Punkte mit nach Ottersweier nehmen zu können. Deshalb ist die Niederlage auch so absolut in Ordnung.

Für Allensbach: Allgaier (3), Holzmann (2), Röh (6/3), Wollny (2), Haab, Leenen (2), Maier (3), Dzialoszynski, Moll (7), Schmidt (2), Epple (2), Kayser (4), Singler (TW), Gruber (TW)
Für Ottersweier: Fieser (TW), Kneer (7/2), Waßmer (4), Hauser, Gutenkunst, Burger (TW), Schmälzle (2), Strauß, Metzinger (12/1), Pfliehinger, Maier (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.