Platzhalter Männer 1

MLLN: Chancenlos beim Tabellenführer

Manuel Handball, Männer Kommentar hinterlassen

HTV Meißenheim – TS Ottersweier 39:27 (19:14)

‚Abhaken und Weitermachen‘, viel mehr wollte TSO-Coach Siggi Oser nach dem deutlich missglückten Auftritt seiner Mannschaft beim Tabellenführer in Meißenheim nicht sagen. Wahrlich war man am Samstagabend mit ordentlich Selbstvertrauen, bedingt durch den einwandfreien Start ins Kalenderjahr 2019, ins Ried gefahren. Dies konnte man sich jedoch nicht zu nutzen machen und die erhoffe Überraschung blieb aus. Zu allem Unmut verletzte sich auch noch der zuletzt stark aufspielende Julian Autenrieth schon früh in der Begegnung so, dass er anschließend nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte.
Zwar konnte man auf Seiten der TSO das Spiel anfangs noch recht ausgeglichen gestalten, wie beim 6:5 (10. Spielminute) oder kurze Zeit später beim 11:9 (16.). Als man dann jedoch den knappen Vorsprung, welchen sich der Tabellenführer anfangs noch hart erarbeiten musste, endlich aufgeholt hatte (14:14/21.), stellte man das Engagement bis zum Pausenpfiff aus unerklärlichen Gründen komplett ein. Bis zum Seitenwechsel gelang der Turnerschaft kein weiterer Treffer mehr, während auf der anderen Seite der Tabellenführer immer wieder durch einfache Tore nach erster und zweiter Welle den Vorsprung ausbauen konnte. So ging man beim Spielstand von 19:14 zur Halbzeitansprache. Danach gelang es der Oser-Sieben jedoch nicht, das Ruder nochmals herumzureißen und das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Stattdessen setzte sich das fort, was sich in den letzten Minuten des ersten Durchganges angedeutet hat.
HTV-Trainer Frank Erhardt stellte seine Defensive immer wieder um, und damit das Angriffsspiel der TSO stets vor neue Aufgaben. Daraus resultierten zu viele Fehler im Aufbauspiel, welche der Gastgeber gnadenlos in Tore ummünzte. Über 21:16 (33.) und 23:17 (36.) geriet die Turnerschaft nun mehr und mehr ins Hintertreffen. In der 42. Spielminute betrug der Rückstand dann erstmals zehn Tore (28:18), danach war die Messe gelesen. Diesen Vorsprung brachte die Mannschaft von Frank Erhardt anschließend souverän über die Zeit, bei 39:27 war das Kapitel für die TSO dann beendet.
Aus Sicht der Turnerschaft muss man schlicht und ergreifend anerkennen, dass man dem Tabellenführer nichts entgegenzusetzen hatte und dieser völlig zu Recht die Punkte einbehält. Nun gilt es dieses Spiel schnellstmöglich abzuhaken und den Blick auf die bevorstehenden Aufgaben zu richten. Die erste Möglichkeit der Wiedergutmachung bietet sich der Mannschaft am kommenden Samstag, wenn der SV Ohlsbach zu Gast in Ottersweier ist.

HTV Meißenheim: Wilhelm; Engel 2, Ammel 6, Funke 2, Fortin 7, Schröder, Nickert 6, Häß 5, Velz, Fleig 4, Lederle 1, Jochheim, Hügli 6
TS Ottersweier: Dempfle, Michael Schrempp; Falk 2, Kiesewalter 2, Manuel Moser 6/1, Paul Hirtz 1, Dedic, Rohe 2, Max Hirtz 7/2, Matthias Schrempp 3, Autenrieth, Metzinger 1, Gabriel Moser 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.