F-SBL- Ausblick auf die Saison 2018/2019

WBO Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

In der zweiten Saison, in der Südbadenliga, will die TS Ottersweier wieder eine gute Rolle spiele und zumindest die Platzierung der letzten Spielzeit wiederholen.
Patrick Pfeiffer, der das Traineramt von Torsten Falk übernommen hat, muss das Team fast komplett umbauen. Nach dem Karierende von Gabi Kneer müssen die Rollen in der Defensive neu sortiert werden und auch im Angriff bedarf es einer neuen Spielweise, da der Turm in der Abwehr des Gegners nun fehlt.
War der Kader in den letzten Jahren überschaubar, so kann die Turnerschaft nun auf einen Pool von 21 Spielerinnen zurückgreifen. Dieser wird aber nicht immer zur Verfügung stehen, da immer wieder berufliche und private Gründe Auswirkungen haben werden.
Mit Nadine Sax und Viola Großmann hat die Turnerschaft endlich eine Auffrischung für den Rückraum gefunden. Sarah Jäkel wird die Konkurrenz im Tor beleben. Wieder in den Spielbetrieb einsteigen wird Marion Hauser. Aus der zweiten Mannschaft kommen Carolin Zimmer, Luisa Zimmer und Lisa Spitznagel hinzu. Aus den A-Mädchen sollen Lisa Belikan und Julia Hollek Erfahrung in der Südbadenliga sammeln.
Praktisch die halbe Liga wurde nach dem Ende der letzten Saison ausgetauscht. Aus der Oberliga kamen Ottenheim und Muggensturm hinzu. Die HSG Dreiland ist praktisch auch neu, setzt sie sich doch aus dem aus der Oberliga abgestiegenen TV Brombach 1, dem dadurch zum Abstieg verdammten TV Brombach 2 und dem ESV Weil zusammen. Aus den Landesligen kamen Allensbach 3, Rastatt/Niederbühl und Willstätt-Auenheim hinzu. Gerade durch die Oberliga-Absteiger dürfte das Niveau in der Liga gestiegen sein, weswegen es nun in 24 Spielen darum geht in der Südbadenliga zu bestehen.
Die Vorbereitung hat gezeigt, dass es eine große Aufgabe ist so viele neue Spielerinnen zu integrieren und auch noch das Spielsystem umstellen. Dennoch sehen Patrick Pfeiffer und Torsten Falk ihr Team auf dem richtigen Weg. Es bleiben noch drei Wochen für den Feinschliff. Der muss sitzen, wenn am 15. September die Reserve der HSG Freiburg nach Ottersweier zum Saisonauftakt kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.