Platzhalter Männer 1

Männer I: Niederlage mit Rumpftruppe zum Jahresabschluss

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball- Landesliga: Kehler TS – TS Ottersweier 30:26 (11:13).

Zum Jahresabschluss musste die TSO dann doch noch eine Niederlage beim Namensvetter in Kehl beziehen. Obwohl die Ottersweierer Handballer ersatzgeschwächt angetreten waren, war es eine Niederlage der unnötigen Sorte, denn über die längste Dauer des Spiels waren die Gäste in Führung. Die Butter ließ man sich erst in der Schlussviertelstunde vom Brot nehmen.

Ohne den zuletzt überragenden Max Hirtz, seinem Bruder Paul Hirtz und ohne die beiden Rückraumspieler Adrian Metzinger und Philipp Leppert fehlte es am Ende vielleicht auch an den nötigen Alternativen, sodass die Kräfte nachließen.

Dennoch merkte man trotz allem der TSO das zuletzt zurückgewonnene Selbstvertrauen an. Sie erwischte einen starken Start und lag nach 11 Minuten bereits 2:6 in Führung. Beim 5:10 (19.) konnte man diesen Vorsprung gar auf fünf Tore erhöhen.

Auch wenn sich in der Folge die Gastgeber ein wenig steigerten, konnte die Oser-Sieben immerhin noch eine 11:13-Führung in die Kabine nehmen und diese schnell nach der Pause auf 14:18 (39.) ausbauen.

In der 46. Spielminute erzielte der starke Manuel Moser zum 18:21 für sein Team die letzte Führung. Denn binnen drei Minuten erzielte Kehl vier Treffer in Folge und hatte beim 22:21 das Spiel gedreht. Noch einmal konnte der wieder genesene Julian Autenrieth zum 22:22 (50.) ausgleichen, doch das Spiel entglitt der TSO nun völlig. Die Grenzstädter hatten nun Oberwasser und erhöhten auf 26:23 (55.). Hier hatten die Gäste nun nichts mehr entgegen zu setzen.

Kehler TS: Vahlenkamp; Dengler (1), Mall (4), Lienhart (1), Heitz, Freudenberger (1), Ferber (7/4), Knoll, Sturm, Ursch (2), Dübon (1); Udri, Joner (5), Baehr (8).

TS Ottersweier: Prsklo, Dempfle; Marco Falk, Kiesewalter (3), Manuel Moser (7/1), Dedic (2), Röll (8), Schrempp (3/1), Autenrieth (1), Gabriel Moser (2), Magnus Falk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.