Platzhalter Männer 1

Männer I: Kein Stich gegen Helmlinger Reserve

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball – Landesliga: TS Ottersweier – TuS Helmlingen 2 26:31 (14:15)

Nachdem man vor Wochenfrist in Sinzheim den ersten Saisonsieg eingefahren hatte, ging die TSO bereits im nächsten Heimspiel darauf wieder leer aus. Wieder einmal zeigte sich, dass die junge Mannschaft von Trainer Siggi Oser eine schwere Saison vor sich hat, in der es wohl ausschließlich darum geht, die Landesliga zu halten.
Wie bereits im Pokalspiel im August hielt die TSO eine Halbzeit lang mit, bestimmte sogar die Anfangsphase, um den agileren Helmlingern in der zweiten Halbzeit beinahe komplett das Feld zu überlassen.
2:0, 4:2 und 5:3 (7.) führten die Gastgeber zu Beginn. Doch die sehr jungen Gästeakteure hatten sichtlich mehr Spaß am Handballspielen, kamen über konsequente Defensivarbeit selbst wieder zur 5:6-Führung. Noch einmal schaffte die TSO die Wende und legte beim 10:9 nach 18 Minuten noch einmal vor. Dass in der Schlussphase die Südbadenligareserve wieder aufkam und mit einem knappen Vorsprung in die Pause kam, ist nicht weiter schlimm. Schlimm war vielmehr, was nach dem Seitenwechsel auf dem Platz vorging. Binnen zwölf Minuten erhöhten die Gäste spielerisch leicht und kämpferisch landesligatauglich auf 16:22. Auch das kann einmal passieren. Dass sich die Akteure der Turnerschaft in dieser Phase aber kaum zur Wehr setzten und schon früh die Köpfe hängen ließen, sorgte dann doch für Stirnrunzeln unter den heimischen Fans.
Nach dem 18:26 (46.) war eigentlich die Messe dann auch schon gelesen. In der Schlussviertelstunde war für die TSO nicht mehr drin, als Ergebniskosmetik zu betreiben. Beim 23:27 und 24:28 kam nochmal ein wenig Hoffnung auf, die blutjungen Helmlinger agierten aber an diesem Abend wie abgezockte Spieler und brachten deren ersten Saisonsieg locker über die Zeit.

TS Ottersweier: Prsklo, Dempfle; Misetic, Marco Falk (2), Kiesewalter (2), Manuel Moser (2), Paul Hirtz (3), Bilic (4), Max Hirtz (3), Schrempp (3/3), Autenrieth, Metzinger (2), Gabriel Moser (5), Magnus Falk
TuS Helmlingen 2: Kreß, Huber; Timo Fritz (1), Jonas Meyer (9), Fabian Fritz (2), Bertsch (2), Kempf (2), Karch (4), Manuel Meyer (1), Lasch (2), Schmitt (2), Graf (1), Parpart (2), Horn (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.