Platzhalter Männer 1

Männer I: Abwehrleistung nicht wiederholbar

Ralf Paulus Archiv Handball Kommentar hinterlassen

Handball- Landesliga: HSG Hardt – TS Ottersweier 32:25 (20:14)

Die Turnerschaft aus Ottersweier konnte ihre zuletzt gezeigten Heimleistungen in fremder Halle nicht wiederholen und war im Endeffekt ohne wirkliche Siegchance beim Gastspiel in Bietigheim bei der dort heimischen HSG Hardt.
Von Beginn an übernahmen die Hausherren das Zepter und gingen gleich 2:0 und 8:5 in Führung.  Dennoch blieben die Gäste bis zur 19. Spielminute auf Tuchfühlung. Max Hirtz stellte den Anschluss wieder her. Doch in den letzten zehn Minuten fielen dann bei der TSO alle Dämme und damit auch die Vorentscheidung.
Mit vier Treffern in Folge erhöhte die HSG auf 17:12, bis zur Pause gar auf 20:14.
Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren klar die bessere Mannschaft und verwalteten ihren Vorsprung sicher. Die TSO war an diesem Tag nicht in der Lage, dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Zwischenzeitlich erhöhten die Hausherren auf 24:16 (40.), die TSO kam dagegen nur beim 30:25 (58.) näher als auf fünf Tore heran. Die Entscheidung in diesem einseitigen Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits gefallen.
Wenn man im TSO-Lager bedenkt, dass man vor Wochenfrist bei auch nicht ganz optimaler Angriffsleitung gegen Großweier lediglich 15 Gegentreffer kassiert hat, ist der Grund für die Niederlage schnell gefunden. Mehr als doppelt so viele Gegentore reichen dann eben selten für etwas Zählbares.

HSG Hardt: Sforza, Martin; Kastner (2), Lange (5), Berndt (1), Schipper, Knössel (2), Frietsch (9/3), Grieb (12), Ganz (1), Stolz, Dürrschnabel, Steinmetz, Özcelik
TS Ottersweier: Gaiser; Falk, Kiesewalter (4), Manuel Moser (10/2), Paul Hirtz (3), Max Hirtz (2), Schrempp (3), Huck, Metzinger (2), Krumpolt, Janko (1), Leppert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.