M-LL-N: SG weiterhin punktlos in „Aufstiegsrunde“

WBO Allgemein Kommentar hinterlassen

TuS Schutterwald – SG Ottersweier/ Großweier 29:20 (13:10)

Die SG Ottersweier/Großweier präsentierte sich mit zwei Gesichtern im Auswärtsspiel gegen den TuS Schutterwald 2 und kann die ersehnten ersten zwei Pluspunkte nicht einfahren. Somit musste das Team mit einer weiteren verdienten Niederlage nach Hause fahren. Das Spiel begann für die Männer von Trainer Volker Heilmann vielversprechend. So konnte die SG immer wieder den Anschluss halten und es hätte sich zu einer spannenden Partie entwickeln können. In der Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen und die SG Ottersweier/Großweier erzielte in der 13. Spielminute durch Nicolas Huber die einzige Führung des gesamten Spiels. Eine nachfolgende Überzahl konnte die SG nicht für sich nutzen und verlor diese mit 0 zu 2. So ergab sich die erste 2-Tore-Führung für den TuS Schutterwald. Vor allem die mangelnde Chancenverwertung auf Seiten der SG und der gut aufgelegte Niklas Weber im Tor des TuS Schutterwalds verhinderten ein knapperes Halbzeitergebnis. So wechselten die Mannschaften beim Spielstand von 13:10 die Seiten. Was allerdings nach der Halbzeitpause passierte, konnte sich niemand erklären. Innerhalb von 5 Minuten verspielte die SG jegliche Chance auf den ersten Punktgewinn. Geprägt von einem überhasten Angriffsspiel und einem nicht vorhandenen Abwehrverbund konnte sich der TuS Schutterwald auf 19:10 durch Sven Gieringer in der 35. Spielminute absetzen. So war Volker Heilmann schon früh in der zweiten Halbzeit gezwungen, eine Auszeit zu nehmen, um die Männer der SG Ottersweier/ Großweier wieder wachzurütteln. Im Anschluss konnte Henning Falk auf 19:11 verkürzen. Allerdings war kein Aufbäumen gegen die Niederlage auf Seiten der SG zu erkennen und die Reserve des Schutterwalds wurde durch lautstarke Anfeuerungen des Fanblocks der ersten Mannschaft des TuS zum Sieg gepeitscht. So plätscherte die restliche Spielzeit vor sich hin und der TuS Schutterwald konnte zwischenzeitlich auf ein 27:14 in der 51. Spielminute erhöhen. Der SG Ottersweier/Großweier gelang in den letzten Spielminuten noch ein wenig Ergebniskosmetik und so verlor man das Spiel „nur“ mit 29:20. Für die SG heißt es jetzt Mund abwischen und den Fokus auf die letzten drei Spiele zu richten. Nächste Woche können die Spieler von Volker Heilmann vor heimischen Publikum Wiedergutmachung gegen den TuS Schutterwald 2 leisten. 

SG-M1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.