Frauen II: „Teuer erkaufter Sieg“

Ralf Paulus Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: TuS Schutterwald – TS Ottersweier II 22:28 (11:15)

Einen sehr wichtigen Auswärtssieg für die TSO-Reserve in Schutterwald ein. Allerdings war es ein sehr teuer erkaufter Sieg, denn die schwere Knieverletzung von Kreisläuferin Sarah Keller lag am Ende wie ein dunkler Schleier über den eigentlich erfreulicherweise gewonnenen zwei Auswärtspunkte.
Doch der Reihe nach. Wie schon im Hinspiel und eigentlich die ganze Saison agierte Schutterwald zunächst mit einer sehr offensiven Abwehr. Im Hinspiel nahmen die Mädels der Turnerschaft diese Abwehr spielerisch leicht auseinander, im Auswärtsspiel hatte man zunächst mehr Probleme. Trotzdem nutzte man immer wieder die richtigen taktischen Mittel, um von Beginn an eine kleine Führung herauszuwerfen.
Beim Stand vom 6:7 in der 15. Spielminute kam Luisa Vogel für einen Strafwurf für Lisa Spitznagel ins TSO-Tor. Sie hielt den Strafwurf, und gleich zwei Nachwürfe und qualifizierte sich somit für weitere 45 Minuten Spielzeit. In dieser Zeit nutzte Luisa Vogel ihre Chance, verschaffte der Mannschaft mit tollen Paraden neue Stabilität und half mit, bis zur Pause auf 11:15 zu erhöhen. Einen weiteren großen Anteil daran hatte Melina Strack, die vor allem in der Schlussphase der ersten Hälfte für wichtige Tore von der Rechtsaußenposition sorgte.
Nach dem Seitenwechsel reagierte TuS-Coach Jürgen Fautz und stellte auf eine 6-0-Abwehr um. Zunächst trug diese Maßnahme Früchte, denn die Gäste hatten einige Probleme, sich auf die neue Aufgabe einzustellen. So kam Schutterwald auf 14:16 heran, die TSO erhöhte jedoch wieder auf 16:19 (44.) durch Melina Strack. In dieser Phase kam dann die Verletzung von Sarah Keller dazwischen, was die Mannschaft sichtlich schockte. So wackelte die Partie zeitweise, als Schutterwald zum 18:19-Anschluss (45.) traf. Doch ausgerechnet die Vertreterin von Sarah Keller, Luisa Zimmer, sorgte in der folgenden sehr wichtigen Phase mit drei Treffern wieder für mehr Stabilität. Gemeinsam mit je einem Treffer von Veronika Svigir, Ramona Westermann und Diana Skerra sorgte sie für sechs TSO-Treffer in Folge und damit in der 55. Spielminute beim 18:25 für die Entscheidung.

TuS Schutterwald: Springer, Walter; Emily Federau (2), Elisa Federau (1/1), Oßwald (5), Tischler (1), Vetter, Ferber, Martin (4/1), Herz (4/2), Braunstein (2), Zimmermann (3)
TS Ottersweier II: Vogel, Spitznagel; Carolin Zimmer (4), Schmälzle (2), Luisa Zimmer (3), Keller (3), Leins, Skerra (3/1), Westermann (2), Strack (5), Pfeifer (1), Hörth (1), Svigir (4/2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.