Platzhalter Männer 1

Männer I: Trotzreaktion gefordert

Ralf Paulus Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball – Landesliga: HGW Hofweier II – TS Ottersweier (Samstag, 19:30 Uhr).

Es wird nun doch noch einmal eng für die TS Ottersweier. Mit der Niederlage vor Wochenfrist gegen Kehl haben auch viele Konkurrenten aus dem Abstiegskampf doppelt gepunktet und das untere Feld noch einmal enger zusammen geschoben.
Die TSO hat nun noch fünf Spiele auf dem Programm. Bestenfalls gelingen mindestens noch zwei Siege, dann ist ein weiteres Jahr Klassenzugehörigkeit auf jeden Fall gesichert.
Allerdings muss TSO-Coach Hans-Peter Knopf, der auch in der nächsten Saison Trainer der Turnerschaft bleibt, wieder etwas mehr Konstanz in das Spiel bringen. In den letzten Spielen waren immer wieder schwächere Phasen erkennbar, die zumindest im letzten Spiel wertvolle Punkte kosteten. Die schwache erste Halbzeit gegen Kehl konnte man zwar im zweiten Spielabschnitt zeitweise wettmachen, am Ende fehlte es dann aber etwas an der Cleverness, um die Punkte tatsächlich einzufahren.
Schlechte Erinnerungen hat die TSO an das Hinspiel gegen die Reserve des HGW Hofweier. Die 29:31-Niederlage gegen den Tabellenletzten war sicherlich ein Tiefpunkt der Hinrunde. Sie hat dem jungen TSO-Team aber auch gelehrt, dass in dieser Klasse kein Team zu unterschätzen ist. Auch wenn Hofweier nach wie vor das Tabellenende ziert, ist das keine Mannschaft, die am Ende sicher absteigt, sondern eine Mannschaft, die aufgrund einiger unglücklicher Niederlagen derzeit am Tabellenende steht. Es kommt sicher auch selten vor, dass fünf Spieltage vor Ende einer Saison der Tabellenletzte noch durchaus gute Chancen auf den Klassenerhalt hat. Auch aufgrund dieser Ausgeglichenheit ist auch die TSO noch nicht über dem Berg, kann aber mit einem Erfolg in Hofweier einen großen Schritt dahin machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.