Frauen II: Wieder nix gegen ein Kellerkind

Ralf Paulus Archiv Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: TuS Altenheim – TS Ottersweier II 24:21 (12:11)

Seit der Spielpause Mitte November ist der Wurm drin bei der TSO-Frauen-Reserve. Nach dem enttäuschenden Unentschieden vor einer Wochen gegen das Schlusslicht von der HSG Hardt, gab es beim Vorletzten in Altenheim gar nichts Zählbares zu holen.
Insgesamt hatte daran ein nach wie vor zähes Angriffsspiel mit zu vielen Fehlern Schuld, gepaart mit einer Portion Schlafmützigkeit zeitweilig in der ersten Halbzeit.
Dennoch gelang es den Gästen in der Anfangsphase nach ausgeglichenem Beginn (4:4) über gute Abwehraktionen auf 4:8 davonzuziehen. Es brauchte in der Folgezeit jedoch nur ein paar technische Fehler und Fehlwürfe, um das derzeit instabile Gebilde der TSO-Reserve wieder aus der Bahn zu werfen. Mit sechs Treffern in Folge drehten die Hausherrinnen das Spiel und gingen 10:8 in Führung. Anschließend blieb die TSO aber dran und konnte den Rückstand zur Pause in Grenzen halten.
Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste emotional besser bei der Sache, aber die Probleme im Angriffsspiel waren nach wie vor erkennbar. Die Folge daraus war eine 15:12-Führung für die Gastgeber nach 40 Minuten. Noch war die Entscheidung aber nicht gefallen. Die TSO kam wieder auf 18:17 (47.) heran und glich durch Veronika Svigir in der 49. Spielminute gar wieder aus. Noch einmal gelang der Ausgleich zum 20:20, in den Schlussminuten hatten jedoch die Gastgeberinnen den längeren Atem und bestraften jeden Fehler der Gäste eiskalt.

TuS Altenheim: Wurth, Biegert; Nautascher (3), Hörnig (5), Heini (3), Valha, Kovacs (4), Teufel (1), Katja Mannßhardt (1), Förster (4/1), Anja Mannßhardt, Szill (1), Holtmann (2)
TS Ottersweier II: Spitznagel; Stengele (5/1), Belikan (3), Hörth, Zink, Svigir (2), Zimmer (6/2), Strauß (1), Meier, Fuchs, Thallner (4/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.