Frauen II: Eine komplizierte Aufgabe

Ralf Paulus Archiv Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: TS Ottersweier II – HR Rastatt/Niederbühl (Sonntag, 15:00 Uhr)

Nach dem am Ende dann doch einfachen Kantersieg gegen die Südbadenliga-Reserve aus Sinzheim wartet nun eine sehr komplizierte Heimaufgabe auf die TSO-Reserve.
Mit der HR Rastatt/Niederbühl empfängt man die einzige Frauenmannschaft auf südbadischer Ebene, die noch keinen Verlustpunkt auf dem Konto hat. Da die Mannschaft von Trainer Matthias Reiche allerdings erst vier Partien bestritten hat, steht man derzeit „nur“ auf dem dritten Platz – hinter den jeweils mit 9-3 Zählern gesegneten Spielgemeinschaften Meißenheim/Nonnenweier und Freudenstadt/Baiersbronn. Die Gäste aus der Festungsstadt – im letzten Jahr Vizemeister – sind ganz klar angetreten, um in dieser Saison die Meisterschaft zu erringen. Diese Ambitionen unterstrich die Handballregion, indem sie zuletzt mit Schutterwald und Meißenheim/Nonnenweier zwei Mitfavoriten relativ deutlich in die Schranken wies.
Folglich wartet eine sehr schwere Aufgabe auf die Turnerschaft, die mit 6-4 Zählern einen durchaus gelungenen Saisonstart hingelegt hat. Gegen die Turnerschaft sprechen auch die Ergebnisse aus der letzten Saison, als man der Reiche-Sieben zweimal sehr deutlich unterlag. Damals scheiterte man zu häufig an der sehr stabilen Abwehr und der sehr guten Torfrau Sabrina Kolb. Der Gegner wusste dies jeweils in schnelle Tempogegenstoßtore umzumünzen. Doch auch die jungen Spielerinnen der TSO haben sich weiterentwickelt und haben inzwischen auch Möglichkeiten, eine stabile Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Ein Heimsieg wäre eine große Überraschung – aber auch große Überraschungen sind im Handball möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.