Frauen 2: Die ersten Punkte im zweiten Spiel

Ralf Paulus Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: TS Ottersweier II – SG Ohlsbach/Elgersweier 23:21 (11:11)

Nach der Auftaktniederlage vor Wochenfrist, ebenfalls zu Hause gegen den Aufsteiger ASV Ottenhöfen, wollte die TSO-Reserve in ihrem zweiten Punktspiel unbedingt die ersten Zähler dieser Saison klarmachen.
Dieser Wille war am Ende wohl auch ausschlaggebend, denn in einer lange Zeit sehr engen und umkämpften Partie ging es am Ende um Kleinigkeiten.
TSO-Coach Paulus baute im Gegensatz zur Vorwoche gegen die ElgOhls auf eine kompakte 3-2-1-Abwehr, um den Spielfluss und den starken Rückraum der Gäste besser in den Griff zu bekommen. In ungewohnter Formation machten die TSO-Mädels in der Defensive ihre Sache gut und konnten sich jederzeit auf ihre Torfrau Lisa Spitznagel verlassen.
Da im Angriffsspiel in der Anfangsphase noch viel Sand im Getriebe war, war es ein sehr torarmer Beginn. Erst in der 9. Spielminute gelang Diana Skerra der Ausgleichstreffer zum 2:2. Bis zum 6:6 (16.) entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen. Die folgenden acht Minuten waren dann wohl die schwächsten der Gastgeberinnen in diesem Spiel. Vorne wurden die Chancen nicht genutzt, in der Abwehr war man zu häufig einen Schritt zu langsam. Kein Wunder, dass man in dieser Phase 6:10 in Rückstand geriet. Doch nach einer Auszeit verbesserte sich das TSO-Abwehrspiel wieder und die Hausherrinnen verschafften ihrerseits mit fünf Treffern in Folge dem Spiel eine weitere Wendung. Mit einem gerechten 11:11 ging es schließlich in die Pause.
Auch die zweite Hälfte startete mit wenig Toren, dennoch ging die TSO nach 39 Minuten 14:12 in Führung. In dieser Phase konnte Swetlana Milowski ihre Gedanken nicht bei sich behalten und handelte sich aufgrund einer verbalen Entgleisung eine blaue Karte ein. Eigentlich unverständlich, dass sich die TSO-Mädels ausgerechnet in doppelte Überzahl so schwertat, sich sogar ebenfalls eine Zeitstrafe einhandelte und plötzlich wieder 14:15 in Rückstand lag. Bis zum 17:19 (53.) bogen die Gäste auf die Siegerstraße ein und es schien, als würden die Gastgeberinnen erneut ein Spiel in den letzten 10 Minuten aus der Hand geben. Doch es gelang abermals eine deutliche Steigerung in der Defensive, Lisa Spitznagel im Tor wuchs nun über sich hinaus und Treffer von Veronika Svigir, Ellen Strauß und Diana Skerra sorgten wieder für eine 20:19-Führung. Auch eine Auszeit des Gästetrainers sorgte nicht für die erhoffte positive Wirkung auf das Gästeteam. Im Gegenteil: Die TSO nutzte die leichte Verunsicherung des Gegners und baute den Vorsprung weiter aus. Spätestens mit dem 22:19 (59.) durch Melina Strack war das Spiel entschieden.

TS Ottersweier II: Burger, Spitznagel; Stengele, Zimmer, Strauß (3), Keller (2), Strack (2), Skerra (5/4), Westermann (4), Pfeifer (1), Hörth, Svigir (6/3), Ferber
SG Ohlsbach/Elgersweier: Räpple; Milowski (1), Tara Stolzer (1), Kira Stolzer (1), Schaub, Bruder, Tschopp (8/3), Buß, Schellenberg (1), Bell, Anna-Lena Kempf (3), Sophia Kempf (2), Carolin Kempf (4/1), Birmele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.