platzhalter_frauen1

F-SBL: TSO muss gegensteuern

WBO Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

SG Kappelwindeck/Steinbach 2 – TS Ottersweier (Sonntag, 13:00 Uhr)

Vor einer Woche gab es auf dem Spielfeld ein Wiedersehn mit der ehemaligen TSO-Spielerin Sandra Maschke, welches kein gutes Ergebnis für die Turnerschaft einbrachte. Nun am Sonntagmittag könnte es schon fast ein Familientreffen geben. Mit Cyrielle Koch, Diana Mettke, Munja Kotzian, Anna Pfliehinger und Svenja Wunsch könnten bis zu fünf ehemalige Spielerinnen auflaufen. Mit Siegfried Oser und Sarah Daul könnten auch noch zwei Offizielle hinzukommen.
Eigentlich ein Anlass zu feiern, bei solch einem Wiedersehen. Doch weder die Rebland-SG, noch die Turnerschaft, hat zurzeit Grund für eine Feierlaune. Beide Mannschaften können zum aktuellen Stand mit ihrem Abschneiden nicht zufrieden sein.
Während die TSO gut gestartet ist, verliert sie nun den Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen. Kappelwindeck/Steinbach kam gar nicht gut in die neue Spielzeit. Jedoch kann sie einen Aufwärtstrend verzeichnen, denn aus den letzten drei Spielen konnten vier Punkte geholt werden und damit sind die Mittelfeldplätze bereits in Reichweite.
Aufgrund der Entwicklung der jüngsten Vergangenheit, mit dem Heimrecht im Rücken, gehen die Gastgeberinnen als Favorit in diese Begegnung.
Nach zwei sieglosen Spielen steht die Turnerschaft unter Druck und ist fast schon zum Siegen verdammt. Auch wenn die letzten Spiele nicht gut waren, so muss das Team von Torsten Falk dennoch das Spiel offensiv angehen. Eine Defensive Ausrichtung wird kein Garant für Punkte sein. Nur wer selbstbewusst in die 60 Minuten geht, kann am Ende als Sieger vom Feld gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.