platzhalter_frauen1

F-SBL: Starke Leistung wird mit zwei Punkten belohnt

WBO Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

TS Ottersweier – SG Baden-Baden/Sandweier 36:23 (17:12)

Am vergangenen Samstag konnten die TSO-Damen vor heimischer Kulisse punkten und die SG Baden-Baden/Sandweier mit leeren Händen nach Hause schicken.
Beim Anpfiff des Spiels war es nicht nur für die Mannschaft aus Ottersweier eine ungewohnte Startsituation, sondern auch das Publikum war überrascht. Leistungsträgerin Elena Metzinger nahm zu Beginn auf der Bank Platz. Trotz mulmigem Gefühl starteten die TSO-Sieben in die ersten fünf Minuten mit einer 3:1 Führung. Dies wollten die Gäste aus Sandweier nicht auf sich sitzen lassen und verkürzten binnen zwei Minuten auf 3:3. Die Mannschaft um Patrick Pfeiffer brachte das nicht aus der Ruhe, denn Jasmin Leutner und Diana Fuchs antworteten darauf gemeinsam mit vier Toren in Folge. Jedoch lies das Team um Matthias Frietsch nicht locker und kam den Hausherrinnen in der 23. Minute nochmals beim 12:10 sehr nahe. Mit der Auszeit durch TSO-Trainer Patrick Pfeiffer sammelten seine Spielerinnen neuen Input und konnten mit einem Halbzeitstand von 17:12 die Seiten wechseln.
In der zweiten Hälfte des Spiels lies Ottersweier den SG-Damen keine Chancen mehr. Kontinuierlich wurde der Vorsprung immer weiter ausgebaut. Das Tabellenschlusslicht fand kein probates Mittel, um die TSO-Defensive ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen. Eine Umstellung der Deckung half auf der anderen Seite auch nicht den TSO-Angriff empfindlich zu stören. So mussten die SG die Halle mit einem Endstand von 36:23 verlassen.
Im Vergleich zu den vergangenen Spielen leistete sich die TS Ottersweier nur wenige technische und unnötige Fehler. Sie überzeugte im Spiel gegen die Gäste aus Baden-Baden mit einer starken und konsequenten Abwehrarbeit. Vor allem Lisa Belikan hinderte die torgefährlichen Spielerinnen Julia Ahlbrand und Sandra Maschke immer wieder am Tore-Werfen. Auch im Angriffsspiel konnten die Gastgeberinnen im Zusammenspiel, und bei Tempogegenstößen, immer wieder glänzen.
Kommende Woche heißt es aber gegen den Spitzenreiter Dornstetten nochmals eine Schippe drauf zu legen, um auch hier die Punkte in eigener Halle zu behalten.

Für Baden-Baden/Sandweier: Assall (1), Maschke, Ahlbrand (5/1), Fritsch (3), Eisele (1), Kuypers (7), Schneider (1), Pforr (1), Braun (TW), Mettke (4)
Für Ottersweier: Obert (TW), Sax (1), Waßmer (3), Belikan (2), Meier, Fuchs (6), Leutner (5), Schmälzle (4), Rohe, Strauß (1), Metzinger (8/5), J. Zimmer (1), L. Zimmer (2), Großmann (3)

NS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.