platzhalter_frauen1

F-BWOL – Punkte knapp verfehlt

WBO Archiv Handball Kommentar hinterlassen

TS Ottersweier – TSV Bönnigheim 22:25 (10:15)

Ottersweier zeigte am Samstagabend die beste Saisonleistung bisher. Dabei ging die Turnerschaft sehr beherzt in der Abwehr zu Werke und auch im Angriff lief der Ball flüssig. Dies mündete in vielen Torchancen.
Beste Spielerinnen waren an diesem die beiden Torfrauen. Alina Bauer bei Bönnigheim und Christina Fieser bei der TSO waren starke Rückhalte für ihre Mannschaften. Beide konnten jeweils über fünfzehn Bälle entschärfen.
Die Führung der Gäste konnte Anna Pfliehinger in der vierten Minute ausgleichen, anschließend traf Jasmin Gutengunst zur ersten Führung der Gastgeberinnen. In der Folge wechselte diese immer wieder hin und her. Dies ging bis zu Minute fünfundzwanzig. Hier ließ die Turnerschaft dann zu viele Chancen liegen. Im Gegenzug gelang der Mannschaft von Trainer Benjamin Koch fast jede Aktion erfolgreich abzuschließen. Die verbleibenden fünf Minuten reichten den Gästen um sich deutlich mit 10:15 in die Pause zu verabschieden.
Bedingt durch eine Zweiminutenstrafe zog Bönnigheim gleich nach Wiederanpfiff auf 10:17 davon. Betrachtet man das Spiel bis hierhin, dann wäre es nur eine Fortsetzung des Spiels in Nußloch, wo die Turnerschaft letztendlich chancenlos eine deutliche Niederlage einstecken musste, obwohl sie über die gesamte Spielzeit eine solide Leistung zeigte.
Eine Wende bekam das Spiel in Minute siebenunddreißig. Elena Metzinger war hier zunächst mit einem Wurf aus dem Rückraum erfolgreich und schloss kurzdarauf einen Gegenstoß mit ihrem fünften Treffer ab. Keine sechzig Sekunden später traf Julia Waßmer zum 13:17. Es entstand ein zartes Pflänzchen Hoffnung. Doch Bönnigheim schlug zurück und führte schnell wieder mit 13:19.
Nach zwei Toren von Gabi Kneer kehrte die Hoffnung aber schnell wieder zurück. Das spürte wohl auch Gästetrainer Koch, der zur Auszeit griff. Doch die Turnerschaft ließ sich dadurch nicht außer Tritt bringen. Sieben Minuten vor dem Ende fiel der Ausgleich zum 19:19.
Der Gleichstand hielt bis zwei Minuten vor dem Ende. Elena Metzinger hatte in Unterzahl zum 22:22 getroffen.
Danach fehlte der Mannschaft von Heiderose Oser aber das nötige Quäntchen Glück im Abschluss. Der TSV machte das besser. Ihm gelangen noch drei Treffer und damit letztendlich doch noch die Sicherung der beiden Punkte.
Auch wenn die Turnerschaft im dritten Spiel noch keine Punkte holen konnte, so zeigte sie sich doch auf einem guten Weg. Die Defensive zeigte sich stark verbessert und auch im Angriff zeigte sich eine gute Entwicklung. Bleibt die TSO auf diesem Weg, dann sind die ersten Punkte nicht mehr fern.

Für Ottersweier: Fieser, Kneer (4/3), Waßmer (4), Hauser, Gutenkunst (4), Burger, Schmälzle (1), Pfeifer, Strauß, Wunsch, Metzinger (7), Pfliehinger (2), Rohe
Für Bönnigheim: Tittes, An. Bauer, Rupertus, Zerweck (3/1), Hildenbrand (2), Al. Bauer (1), Krieg (3), F. Ziegler (1), Belz (5), Schuch, A. Ziegler (2), K. Bauer (7/5), S. Ziegler (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.