platzhalter_frauen1

F-BWOL – Auf ein Neues

WBO Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

HSG St. Leon/Reilingen – TS Ottersweier (Samstag, 18:00)

Nach dem nicht gerade erfreulichen Ergebnis am Sonntagabend muss di TSO am Samstag bei der HSG ST. Leon/Reilingen antreten. Wie Bönnigheim und Ottenheim, so ist auch St. Leon/Reilingen in der aktuellen Saison noch ungeschlagen. Drei Spiele, drei Siege. Geht es nach der Tabelle, so waren diese drei Gegner keine besonders großen Herausforderungen für die Mannschaft von Trainer Marcus Gutsche.
Marcus Gutsche steht nach zahlreichen Abgängen und Zugängen vor einem Neuaufbau. Da will man dann die Ziele nicht gleich zu hochstecken. Doch so wie sich die Runde bisher angelassen hat, wurden wohl die richtigen Spielerinnen verpflichtet um die Lücken der Abgänge mehr als nur kompensieren zu können.
Nun findet sich die HSG Mitten unter den Aufstiegsaspiranten, was so nicht wirklich vorgesehen war. Tja, was macht man aber nun? Die Gunst der Stunde nutzen oder warten, bis sich doch Probleme zeigen und man dann wieder im Wohlfühlmittelfeld spielen kann?
Mit der Turnerschaft kommt eine Mannschaft nach Reilingen, welche sich aus Sicht der Gastgeberinnen wohl eher für die erste Variante eignet. Bisher hat die Oser-Sieben nur im Spiel gegen Bönnigheim ihre Oberliga-Tauglichkeit gezeigt. In den anderen Begegnungen konnte dies nur streckenweise gezeigt werden. Auch wenn in dieser frühen Phase Weichen noch nicht endgültig gestellt werden, so ist es trotzdem an der Zeit ein Erfolgserlebnis für sich verbuchen zu können.
Vergangene Saison fand der erste Vergleich auch recht früh statt. Mit einem Tor unterlag die TS Ottersweier am Ende knapp. Das Rückspiel konnte mit viel Kampf aber zu Hause gewonnen werden. Doch was letztes Jahr war, hat diese Saison keine Bedeutung mehr. Die HSG muss viele Neulingen integrieren und die TSO muss immer noch schauen wie die Abgänge am besten kompensiert werden können. So treffen am Ende zwei neue Mannschaften, mit nicht nur Unbekannten aufeinander. Auch wenn die Nordbadenerinnen der klare Favorit für diese Begegnung sind, so werden auch vor diesem Spiel die Karten neu gemischt. Was Schwankungen in der Tagesform ausmachen können, so in Ottersweier im Spiel gegen Ottenheim. Neu konzentrieren und neues wagen und schon kommt man einer Überraschung näher. Nicht zu verlieren wäre der falsche Vorsatz. Ein Punkt anpeilen hingegen ein brauchbares Ziel, was man ins Auge fassen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.