Platzhalter Männer 1

Männer I: Dritter Erfolg in Serie

Ralf Paulus Archiv Handball Kommentar hinterlassen

Handball- Landesliga: TS Ottersweier – HSG Hardt 25:22 (11:13).

In einem mäßigen Landesligaspiel eroberte die TSO mit einer starken Abwehrleistung erneut beide Zähler und hat sich nun mit dem dritten Sieg in Folge ins Mittelfeld der Landesligatabelle abgesetzt.
Mäßig war das Spiel allerdings nur aufgrund der relativ hohen Fehler- und Fehlwurfquote, nicht etwa wegen eines zu geringen Unterhaltungswerts. Den Zuschauern war einiges geboten. Hohes Tempo, viel Kampfgeist und nicht zuletzt zwei strittige rote Karten.
Die Gäste aus Durmersheim und Bietigheim zeigten von der ersten Minute an, dass sie nach dem Trainerwechsel in der zurückliegenden Woche auf Wiedergutmachung aus waren. Mit hohem Tempo und tollen Einzelaktionen von Xaver Bastian brachte man die TSO-Defensive immer wieder in Schwierigkeiten. Ein noch höheres Tempo legte allerdings die Turnerschaft vor, was oftmals zu schnellen Torabschlüssen führte. Diese waren allerdings zu oft Beute des stark aufgelegten Gäste-Torhüters. Das war auch der Grund, warum die Gäste die erste Hälfte eindeutig bestimmen konnten. Beim 7:12 (22.) lag die TSO gar mit fünf Treffern hinten. Doch turbulent ging es dann nochmal in den Schlussminuten der ersten Halbzeit zu. Rückblickend wahrscheinlich die entscheidenden Minuten für den späteren TSO-Erfolg. In der 28. Minute war Zeitspiel für die HSG Hardt angezeigt. Der Gäste-Spieler Luca Frietsch versuchte es mit einem Überraschungswurf aus einem Freiwurf – und traf Marco Falk direkt ins Gesicht. Die rote Karte war folgerichtig. Nicht ganz so klar war die rote Karte gegen Dominik Bertsch etwa 90 Sekunden später. Er unterband einen TSO-Schnellangriff mit rabiaten Mitteln. Eine Zwei-Minuten-Strafe hätte es nach dem Vernehmen vieler Zuschauer in dieser Szene aber auch getan.
Zu diesem Zeitpunkt stand es immer noch 9:13 für die Gäste. Zwei schnelle Tore in den letzten 10 (!!!) Sekunden für die TSO brachte das Momentum auf Gastgeber-Seite. In der zweiten Hälfte steigerte sich die TSO-Defensive – auch im Zusammenspiel mit Jonas Dempfle – nochmals enorm. Bis zur 38. Minute glich man zum 14:14 aus und überstand eine doppelte Unterzahl beinahe unbeschadet. In der 45. Minute erzielte Manuel Moser nach dem 2:1 wieder die erste Führung zum 17:16. Bis zum 18:18 (50.) blieb das Schlusslicht dran, musste die TSO dann aber ziehen lassen. Nach dem 21:20-Anschlusstreffer der Gäste fünf Minuten vor Schluss erzielte die TSO gleich fünf Treffer in Folge und sorgte damit für einen neuerlichen Erfolg.

TS Ottersweier: Dempfle; Marco Falk (1), Kiesewalter, Manuel Moser (8/4), Paul Hirtz (1), Dedic, Rohe, Magnus Falk, Max Hirtz (7), Schrempp (1), Metzinger (4), Gabriel Moser (1), Leppert (2).
HSG Hardt: Dennis Martin, Hartmann; Kastner, Quintieri (2), Schipper (3), Volz (2), Frietsch (1/1), Ganz, Bertsch, Stolz (2), Simon Martin (2), Hofacker (4/3), Bastian (5), Kaul (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.