platzhalter_frauen1

FSBL: Letzte Karte wird gespielt

WBO Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

TS Ottersweier – BSV Phönix Sinzheim (Sonntag, 17:00 Uhr)

Für die Turnerschaft ist der Sonntag bereits der letzte Spieltag der Saison 2018/2019, während die meisten Teams kommende Woche nochmals ranmüssen. Das bedeutet aber auch, dass der TSO kommende Woche nur die Zuschauerrolle bleibt, wenn es darum geht, ob sie in die Relegation muss oder nicht.
Mit etwas Glück könnte das sichere Ufer aber vorzeitig erreicht werden. Dazu muss aber die SG Muggensturm/Kuppenheim in Sandweier gewinnen und die TSO ihre Hausaufgaben gegen Sinzheim machen.
Denkt man an das Hinspiel in Sinzheim zurück, dann liegt ein weiter Weg vor der Mannschaft von Patrick Pfeiffer. Dort war das Spiel bereits vorzeitig entschieden. Ruft man sich die Leistung vor vierzehn Tagen in Schenkenzell/Schiltach in Erinnerung, dann liegt ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen.
Für eine wirklich gutes Spiel war die Fehlerquote beim diesjährigen Meister zwar immer noch zu hoch, aber es stimmte der Einsatz, die Laufbereitschaft, der Wille alles zu geben.
Wenn es nun am Sonntagnachtmittag in die letzten sechzig Minuten der Saison geht, dann müssen die Spielerinnen der TS Ottersweier noch einmal alles in die Waagschale werfen. Die knappe Niederlage gegen die SGSS hat nur dann einen Wert, wenn dem ein Sieg gegen Sinzheim folgt. Zwar kennt das BSV-Trainerteam die TSO-Mädels bestens, doch entscheiden wird auch dieses Spiel die Tagesform. Entscheiden ist auf dem Feld.
Für die Gäste ist das Spiel praktisch ohne Bedeutung. Dennoch ist es ein Bezirksderby und dieses will niemand gerne verlieren. Ottersweier wird mehr als 100% gegeben müssen, um den BSV zu schlagen und die Punkte in der eigenen Halle zu behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.