Frauen II: Verschlafene Anfangsphase

Ralf Paulus Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: SG Freudenstadt/Baiersbronn – TS Ottersweier II 20:17 (12:8)

Die insgesamt schwächste Saisonleistung bescherte der TSO-Reserve die zweite Niederlage in Folge. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass beim Gastspiel in Baiersbronn alles schlecht war. Die Mannschaft steckte niemals auf, stellte wieder eine sehr sattelfeste Abwehr und hätte – wenn man die Anfangsphase nicht komplett verschlafen hätte – durchaus auch Chancen auf Zählbares gehabt.
In besagter Anfangsphase gelang es den Hausherrinnen den TSO-Mädels über eine körperbetonte (aber nicht überharte) Abwehr den Schneid abzukaufen. Die Gästespielerinnen trauten sich nicht wirklich in die Lücken und wurden von Angriff zu Angriff verunsicherter. Bis zum 3:2 (10.) konnte man diese sichtbaren Schwächen mit einer konzentrierten Abwehrleistung noch kaschieren. Die Verunsicherung im Positionsangriff wurde jedoch immer größer, sodass ein Konter den nächsten jagte und somit die Schwarzwald-SG auf 9:2 erhöhte. Erst langsam stabilisierte sich das Gästeteam, sodass der Halbzeitstand (12:8) einigermaßen erträglich war.
Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Die TSO-Abwehr mitsamt Keeperin Lisa Spitznagel stand, vorne tat man sich schwer, zu Toren zu kommen. Beim 17:10 (41.) durch Routinier Nicole Knödler schien die Vorentscheidung gefallen. Doch die Paulus-Sieben steckte einfach nicht auf. Man brauchte zwar 8 Minuten für vier Tore zum 17:14, kassierte aber in dieser Zeit keinen Treffer. Beim 18:16 (55.) und 19:17 (58.) war man auf Tuchfühlung. Die Gastgeberinnen ließen sich die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen.

SG Freudenstadt/Baiersbronn: Klisch, Welle (2), Bertiller (1), Knödler (9), Eisele, Günter (5/1), Kilgus, Roscher, Cusa, Frei, Höfler (3), Günter, Wacker, Rauser
TS Ottersweier II: Spitznagel; Stengele (7/5), Belikan (2), Luisa Zimmer (1), Carolin Zimmer (2), Zink, Schmieder, Pfeier, Hörth (1), Leins (4), Svigir, Fuchs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.