Frauen II: „Punktgewinn“ gegen Schlusslicht

Ralf Paulus Archiv Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: TS Ottersweier II – HSG Hardt 18:18 (9:8)

Der TSO-Reserve gelang es gegen den bis dahin punktlosen Tabellenletzten nicht, die Leistungen aus den letzten Spielen auf die Platte zu bringen. Mit dem Kopf war man nicht voll auf diese Aufgabe fokussiert – und das waren eben die wenigen Prozentpunkte, die bei allen gefehlt haben, um ein gutes Spiel zu machen.
Auszunehmen ist einzig Torhüterin Lisa Spitznagel, die ihr Team lange im Spiel hielt und wenigstens diesen einen Punkt rettete.
Im Angriffsspiel hingegen war die TSO viel zu harmlos und verhedderte sich zu oft im „Klein-Klein“.
Wegen Lisa Spitznagel lag die TSO in der ersten Hälfte doch meist knapp in Führung. Lediglich beim 5:6 (25.) waren auch die Gäste mal vorn.
Nach dem Seitenwechsel und einem „Donnerwetter“ in die Kabine schien die TSO zunächst konzentrierter zurückzukehren. Nach zwei Treffern in Folge stand es immerhin 11:8. Doch sofort ließ man wieder die berühmten Prozentpunkte nach und der Gast glich zum 11:11 aus und führte kurze Zeit später gar 12:14 (41.). Nach vier Treffern in Folge bog die TSO-Reserve trotz weiterhin schwachem Spiel wieder auf die Siegerstraße ein. Doch die Gäste steckten nicht auf und kamen immer wieder heran. So war beim 17:17 (56.) wieder alles offen. Der 18:17-Führungstreffer durch Laura Hörth knapp drei Minuten vor Schluss reichte nicht zum Sieg. Fünf Sekunden vor Ende kamen die Gäste zu ihrem verdienten Ausgleichstreffer.

TS Ottersweier II: Spitznagel; Stengele (1), Belikan (4), Luisa Zimmer (4), Carolin Zimmer (3), Zink, Schmieder (1), Meier, Pfeifer, Hörth (1), Thallner (4), Fuchs
HSG Hardt: Ströbel; Meier, Jung, Seyfert, Klein (2), Rastatter, Schweikart (2), Liebs (1), Müller (3/1), Krezo (2), Huditz (8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.