platzhalter_frauen1

F-SBL: TSO vor erstem Heimspiel

WBO Archiv Handball Kommentar hinterlassen

TS Ottersweier – SG Dornstetten (Sonntag, 17:00 Uhr)

Mit etwas Erleichterung kann die Turnerschaft Ottersweier ins erste Heimspiel der Saison 2017/2018 gehen. Der Auftakt in Hornberg ist ganz ordentlich geglückt. Zwar musste bis fast zum Schluss gebangt werden, ob der Sieg zum Saisonstart tatsächlich glückt, doch letztendlich durfte sich die Mannschaft von Torsten Falk über zwei wohlverdiente Punkte freuen.
Nun steht das erste Heimspiel an. Die SG Dornstetten kommt zum ersten Bezirksderby nach Ottersweier. Während die Turnerschaft mit einem doppelten Punktgewinn startete, musste Dornstetten mit einer Heimniederlage vorliebnehmen. Mit 26:28 musste Dornstetten dem BSV Sinzheim die ersten Punkte überlassen.
Jürgen Kloutschek und Vincenzo Cammisano werden sich für die anstehende Begegnung was einfallen lassen, um den Ausrutscher des ersten Spieltages vergessen zu machen. Dornstetten verfügt über einen breiten Kader, sodass hier bei Bedarf etwas durchgewechselt werden kann. Zwar sollen ihrem Team Sonntagnachmittage nicht so liegen, und auch scheint es, dass man sich nicht wirklich Chancen in Ottersweier ausrechnet. Doch es wäre für eine Mannschaft aus dem Schwarzwald absolut untypisch, wenn praktisch vor Spielbeginn bereits ein Spiel abgeschenkt werden würde oder nicht bis zum Abpfiff mit aller Macht versucht würde ein Spiel doch noch für sich zu entscheiden.
Egal ob Dornstetten will oder nicht, die TS Ottersweier sollte davon ausgehen, dass es keine leichte Begegnung wird. Dornstetten kann und wird ein unbequemer Gegner sein. Diese Erfahrung konnte ein Großteil der Turnerschaft bereits bei einem Trainingslager in Dornstetten machen. Damals noch unter Trainerin Heiderose Oser verlor sie ein Trainingsspiel deutlich.
Zu den Topspielerinnen der Liga gehört sicher Katrin Süßer, die eine sehr gute Vollstreckerin ist. Aber auch Sviatlana Hanzel und Sarah Arnold haben ihre Qualitäten im Torabschluss. Dieses Drei-Gestirn gilt es für die TSO am Sonntagnachmittag in Schach zu halten. Je besser dieses gelingt, desto größer sind die Chance für eine erfolgreiche Heimpremiere.
Erstmals in der Saison dabei sind Christina Fieser und Jasmin Gutenkunst. Somit ein Spieltag an dem Torsten Falk und Stephanie Eisele den kompletten Kader zur Verfügung haben. Dies sollte Rückhalt und Selbstvertrauen geben, um diese Partie erfolgreich zu bestreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.