Frauen II: Erster Auswärtssieg in überzeugender Manier

Ralf Paulus Frauen, Handball Kommentar hinterlassen

Frauenhandball- Landesliga: SV Schutterzell – TS Ottersweier II 27:33 (16:17)

Mit einer starken Auswärtsleistung meldete sich die TSO-Reserve bereits eine Woche nach der enttäuschenden 27:29-Heimniederlage wieder zurück. Dass das zuletzt gebeutelte Team gegen die fünftbeste Defensive in fremder Halle zu 33 Toren kommt, spricht für eine nahezu perfekte Angriffsleistung der Turnerschaft.
„Wir hatten in diesem Spiel aber endlich auch mal das nötige Glück auf unserer Seite“, konstatierte ein zufriedener Coach Ralf Paulus nach der Partie.
Der Start der Begegnung war zunächst ausgeglichen. Zunächst sorgte Spielführerin Ramona Westermann für die 0:1 und 1:2-Gäste-Führungen. In der Folgezeit legten zunächst die Gastgeberinnen bis zum 6:5 (13.) jeweils einen Treffer vor. Bereits hier kristallisierte sich auch die „Problemzone“ der TSO an diesem Tag heraus. In der Abwehr fehlte ein wenig das nötige Gefühl für die richtige Situation, so dass man in den entscheidenden Zweikämpfen oftmals einen Schritt zu spät war. Trotz der Defensivprobleme war es Melanie Stengele, die mit ihrem Treffer zum 6:7 (15.) wieder für die TSO-Führung sorgte. Die erneute Führung gab neuen Mut und die Turnerschaft erhöhte bis zur 19. Minute zu einer 8:11-Führung. Bis zum 11:14 durch Carolin Zimmer (23.) konnte man die Drei-Tore-Führung halten. Eine Überzahlsituation in der Schlussphase der ersten Halbzeit brachte die Hausherrinnen wieder auf einen Treffer heran.
In der Halbzeitbesprechung war klar, dass vor allem eine Steigerung in der Abwehr her musste, um den ersten Auswärtssieg der Saison einzufahren. Dies gelang auch: Den ersten Treffer erzielten die Spieler des SV Schutterzell erst nach sechs gespielten Minuten zum 17:21. Den Anschlusstreffer zum 20:21 (43.) – der einer in dieser Phase schlechten Chancenverwertung geschuldet war – konterte die TSO-Reserve wiederum mit drei Treffern in Folge zum 20:24 (47.). In dieser Phase hatte man auch das nötige Glück (oder den nötigen Willen), um per „Offensiv-Rebounds“ zu unverhofften Treffern zu kommen. In der Folgezeit kam der Tabellenvierte nicht mehr näher als auf drei Tore heran. Als Sarah Keller schließlich vier Minuten vor Schluss zum 25:30 traf, war die Partie entschieden. Auch eine offensive Abwehr des Gegners brachte nicht mehr den erwünschten Erfolg ein.

SV Schutterzell: Susanne Reichenbach, Stefanie Reichenbach; Heitzmann (2), Himmelsbach (2), Henninger (2), Czauderna (1), Bürkle (2), Tscherter (3/2), Leppert (3), Herrmann (9/3), Schrempp (1), Bläsi (2)
TS Ottersweier II: Vogel, Spitznagel; Stengele (1), Nicole Zimmer, Luisa Zimmer, Carolin Zimmer (3), Keller (6), Strack (2), Skerra, Westermann (3), Pfeifer (6/1), Hörth (2), Leins (2), Svigir (8/2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.