platzhalter_frauen1

F-SBL: Erste Herausforderung 2019

WBO Archiv Handball

TS Ottersweier – SG Kappelwindeck/Steinbach 2 (Samstag, 20:00 Uhr)

Nach einer durchwachsenen Vorrunde muss die Turnerschaft Ottersweier nun schauen, dass sie verlorenen Boden wieder gut machen kann. Eine gute Gelegenheit bietet hier gleich das erste Heimspiel gegen den Lokalrivalen, die Reserve der SG Kappelwindeck/Steinbach.

Es ist noch keine zwei Monate her, da fand das Hinspiel in Bühl statt. Dieses konnte die TSO erst kurz vor Schluss mit 26:27 für sich entscheiden. Der Sieg war glücklich, jedoch nicht unverdient. Besonders wichtig war er auch, da er der Schlusspunkt einer Niederlagenserie von sechs Spielen war.

Die SG hatte zu Beginn des Jahres bereits zwei Nachholspiele. Erwartungsgemäß konnten beim Tabellenführer, der HSG Dreiland, Dabei keine Punkte geholt werden. Dennoch ist das 30:23 ein achtbares Ergebnis gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der Südbadenliga. Im zweiten Spiel wurde dann das Tabellenschlusslicht, die HR Rastatt/Niederbühl, mir einem überzeugenden 32:24 nach Hause geschickt werden.

Die Gäste haben den Vorteil, dass sie bereits zwei Spiele gespielt haben. Die Turnerschaft hat den Vorteil, dass sie zu Hause spielt. Doch dieser Vorteil war in dieser Saison nicht wirklich hilfreich, denn nur Allensbach konnte bisher zu Hause geschlagen werden.

Dieser Umstand, und auch die Nähe zu den Abstiegsplätzen, sind Grund genug, dass sich bei der TSO einiges ändern muss. Wie weit sie bereits ist kann sie beim Spiel am Samstagabend bereits zeigen. Ein doppelter Punktgewinn wäre auf jeden Fall ein guter Anfang.