Platzhalter Männer 1

Männer 1: Die Relegation solls nun richten

admin Handball, Männer Kommentar hinterlassen

Handball- Aufstiegsspiel zur Landesliga: TS Ottersweier – TuS Schutterwald II (Mittwoch, 20:30 Uhr)

Die Relegation soll es in diesem Jahr richten. Abermals vergab die TS Ottersweier eine große Chance im Saisonfinale, doch noch Meister zu werden. Stattdessen schenkte man das Geschenk der HSG Murg, die dem TuS Großweier einen Zähler abtrotzte, postwendend wieder zurück und unterlag schon wie in der letzten Saison beim ASV Ottenhöfen II. Damit stand der TuS Großweier als Meister fest und die TSO muss wieder einmal in die Aufstiegsrelegation. Während man allerdings am Ende der letzten Runde hauchdünn dem TuS Oppenau unterlag, soll es in dieser Saison klappen mit dem Landesligaaufstieg. Gegner in den beiden Spielen ist die Reserve des TuS Schutterwald. Der Verein aus der Handballhochburg hat damit die Chance einen grandiosen Doppelaufstieg zu schaffen. Denn es sieht so aus, als könne auch die erste Mannschaft des TuS über die Relegation um den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg spielen.
Der TuS Schutterwald hat klassischerweise immer eine sehr gute Jugendarbeit und damit einen großen Pool an jungen, talentierten Spielern. Aus diesem Pool kann die TuS-Reserve selbstverständlich auch zu den anstehenden Aufstiegsspielen schöpfen. Dieser Umstand macht den Gegner für die TSO so gefährlich. Man spielt gegen einen Gegner, den man im Vorfeld nur sehr schwer einschätzen kann.
Deshalb tut die Urban-Sieben gut daran, sich auf die eigene Leistung zu konzentrieren. Der beherzte Auftritt in der Defensive im letzten Spiel gegen Sinzheim II, gepaart mit der spielerisch disziplinierten Angriffsleistung in der ersten Halbzeit gegen Ottenhöfen II wird es jedem Gegner schwer machen, die TSO zu schlagen.

Doch diese Leistung müssen die Spieler erst einmal abrufen. Das ist der TSO in dieser Saison noch nicht gelungen. Aber nun muss die junge Mannschaft endlich einmal zeigen, was sie drauf hat und wohin sie möchte. Immerhin hat man trotz des niedrigen Altersschnitts doch einige Spieler im Kader, die bereits in dem einen Jahr Südbadenliga zu den Leistungsträgern gehörten. Über Landesligaerfahrung verfügt fast jeder Spieler im Kader – und das muss man jetzt endlich mal merken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.