Männer I: Niederlage beim Abstiegskandidaten

Ralf Paulus Handball, Männer 1 0 Comments

Handball- Landesliga: TuS Oppenau – TS Ottersweier 29:28 (12:11).

Beim abstiegsbedrohten TuS Oppenau musste sich die TS Ottersweier zwar knapp aber verdient geschlagen geben und muss nun um einen Platz im oberen Landesligadrittel bangen.

Mit nun 21:19 Zählern rutschte man damit auf Rang 8 und steht im nächsten Heimspiel gegen Schuttern unter Punktedruck, um den Anschluss an die vorderen Plätze nicht zu verlieren.

Zu den ohnehin verletzten Max Hirtz und Marco Falk gesellte sich zu diesem Spiel auch noch Torhüter Stephan Gaiser, wodurch die gesamte Last auf Jonas Dempfle lag.

Gleichzeitig waren die Gastgeber hochmotiviert, dieses wichtige Spiel zu gewinnen, um am Ende die Abstiegsplätze verlassen zu können.

Auch wenn die TSO in der Anfangsphase immer vorlegen konnte, ließen sich die Renchtäler nicht abschütteln und gingen beim 9:8 (21.) auch selbst wieder in Führung.

Diese Ein-Tore-Führung nahm Oppenau schließlich mit in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verschlief die TSO die Anfangsphase komplett. Diese Phase nutzten die Hausherren, um auf 21:16 (44.) davonzuziehen.

Beim 24:18 (51.) schien die Vorentscheidung zugunsten der Renchtäler gefangen. Erst nach dem 28:23 (57.) bäumte sich die Turnerschaft noch einmal auf und kam tatsächlich 33 Sekunden vor Schluss noch einmal zum 29:28-Anschlusstreffer. Diese furiose Aufholjagd kam allerdings zu spät, um auch noch den Ausgleich zu schaffen.

TuS Oppenau: Daniel Kimmig, Neumayer; Julian Spinner (4), Kovacs (3), Muschter, Bär (1), Niolas Huber, Patrick Kimmig, Schlenk (6), Marius Huber, Bär (2), Wolber (1), Micu (10/2), Jürgen Spinner (2).

TS Ottersweier: Dempfle; Krumpolt, Kiesewalter (3), Manuel Moser (7/1), Paul Hirtz (2), Rohe (2), Schrempp, Autenrieth, Metzinger (5), Gabriel Moser (6), Janko (1), Leppert (2/2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.